Die Reiki Symbole: Energiearbeit für Fortgeschrittene

Geheim sind Reiki Symbole vor allem deswegen, weil sie sehr große Energien freisetzen können und daher auch erst ab einem höheren Level gelehrt werden. Genau genommen erlernt man derartige Aspekte der Heillehre erst ab dem zweiten Grad, was in der Ausbildung schon sehr fortgeschritten ist.

Reiki Symbole und deren Herkunft

Das Mantra Choku rei ist das Reiki Symbol, das die Kraft verstärkt. Es stammt aus dem japanischen Schamanismus, wie auch Reiki selbst aus dem Japanischen kommt. Das zweite Mantra mit dem Namen Sei heki entstammt dem Buddhismus und dient der mentalen Heilung, während Hon sha ze shô nen, das dritte Reiki Symbol, die Fernheilung bewirkt und dem Daoismus entstammt. Das vierte und letzte geheime Symbol des Reiki, Dai Komio, entstammt ebenfalls dem Buddhismus.

Reiki Schriftzeichen und Mantren

Die Symbole werden in den traditionellen Schriftzeichen beschrieben und sollen, laut Mikao Usui, dem Begründer der japanischen Heilslehre, auch nur in der traditionellen Schriftart volle Wirkung besitzen. Dabei ist es aber nicht von Belang, ob sich kleinere Fehler einschleichen, denn die Symbole sollen in ihrer Wirkkraft nicht durch derartige Dinge beeinträchtigt werden.

Darüber hinaus kann man jedoch, ohne eine Reiki Meister zweiten Grades zu sein, auch nicht viel mit den Zeichen und den zugehörigen Mantren anfangen, da diese eben ohne das nötige Wissen absolut wirkungslos sind. Gefährlich jedoch sind sie, entgegen der oft verbreiteten Meinung nicht. Übrigens ist das geheime fünfte Symbol das Zeichen für Reiki selbst.

Damit dieses und die vier anderen Symbole wirken müssen sie nicht zwangsläufig gemalt werden, sondern erzeugen auch gedacht ihre Kraft, dieser Prozess erfordert jedoch eine große Erfahrung.

Eine Meinung

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.