Die Forever young Diät von Ulrich Strunz

Wenn man sich die Forever young Diät von Ulrich Strunz anschaut, kann man zunächst einmal nichts erkennen, das auf eine ungesunde Diät schließen lasse würde. Der Arzt setzt in seiner Ernährungsempfehlung auf viel Bewegung in Verbindung mit sehr vitamin- und mineralstoffreicher Kost.

Forever young Diät: Was bringt sie?

Der Sinn hinter der Diät: Mit ausreichend Bewegung, einer bewussten und gesunden Lebensführung sowie einer gedrosselten Energiezufuhr soll der Körper lange fit und vital bleiben. Und das führt wiederum dazu, dass man sich jünger fühlt und eben auch besser aussieht.

Ob man sein Leben tatsächlich verlängern kann, hängt vor allem davon ab, wie man vor der Diät so mit seinem Körper umgegangen ist: Extrem übergewichtige Menschen, starke Raucher oder Personen mit einem Hang zum Alkohol können sich sicherlich einige Jahre mehr sichern, wenn sie auf die Forever young Diät umsatteln.

Ulrich Strunz und der Forever young Diätplan

Wer die Forever young Diät machen möchte, muss sich glücklicherweise keine teuren Mittelchen kaufen, sondern eigentlich nur das Buch des Fitnesspapstes. Darin liest man viel von einer täglich notwendigen Bewegung, die natürlich gut ist. Da aber der passionierte Walker und Läufer Strunz selbst sehr viel Wert darauf legt, kann das Sportprogramm für Untrainierte schon sehr hart sein.

Man sollte es langsam angehen und bei starkem Übergewicht in jedem Fall einen Arzt konsultieren. Ab und an mal ein Ruhetag fördert die Erholung der Muskeln und kann die Leistungsfähigkeit zusätzlich steigern.

Die Ernährung bei der Forever young Diät im Überblick:

Obst und Gemüse in Verbindung mit Eiweißdrinks sind die vorherrschenden Empfehlungen in der ersten Stufe der Diät. Diese dauert in der Regel eine Woche, darf aber auch verlängert werden. In dieser Phase wir die Fettverbrennung in Gang gebracht.

In Stufe zwei der Forever young Diät wechseln sich die Fatburning Tage (Obst, Gemüse und Eiweiß) mit den so genannten Forever young Tagen ab.

Stufe drei ist die endgültige und dauerhafte Ernährungsumstellung und im Prinzip ja auch das Geheimnis einer jeden Diät, denn um den Jojo-Effekt zu verhindern, muss man sein Leben dauerhaft verändern und das sollte nach Dr. Strunz in viel Bewegung und einer kohlenhydratarmen Kost bestehen.
Dabei muss man jedoch vorsichtig sein: Kritiker bemängeln an der Diät immer wieder den zu schnellen Gewichtsverlust und die hohe „Rückfallquote“ dank irgendwann fehlender Motivation, denn ein Leben lang diese Disziplin einzuhalten ist für die meisten Menschen doch recht schwer. Vorteil ist jedoch: Wer sich von der Ernährungsweise inspirieren lässt und die eine oder andere Sache beibehält, wird sich tatsächlich sehr viel fitter und jünger fühlen.

2 Meinungen

  1. Leider hilft eine Diät nicht immer. Danke für den zusätzlichen Link @ Sina. Sehr interessant.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.