Die Elbphilharmonie wurde an die Stadt übergeben

Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie ist fertig! Der Hamburger Prachtbau steht direkt an der Elbe, ist 110 Meter hoch, bietet den weltweit besten akustischen Konzertsaal, 44 Wohnungen, ein Parkhaus, Gastronomien und gewerbliche Einheiten wie ein 4-Sterne-Hotel.


Der Bau der Elbphilharmonie ist seit dem 31. Oktober offiziell abgeschlossen – sechs Jahre später als angekündigt. Der Baukonzern Hochtief hat dementsprechend am Tag der Übergabe an die Stadt Hamburg den Lichtschalter gedrückt und auf der gläsernen Fassade war das Wort „Fertig!“ projiziert.

Bei der Schlüsselübergabe an die Stadt lobte Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz das Konzerthaus: „Hamburg hat mit der Elbphilharmonie ein beeindruckendes Gebäude bekommen, dessen Architektur schon heute nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken ist.“ Auch Ex-Bürgermeister Ole von Beust, in dessen Amtszeit der Bau der Elbphilharmonie beschlossen wurde, nutze die Eröffnung um die Idee für den Bau für sich zu reklamieren und gleichzeitig Fehler in der Kalkulation und der Umsetzung einzuräumen. Zwar wird Hamburg einen der besten Konzertsäle der Welt bekommen, doch wäre es wünschenswert gewesen, der Bau wäre schneller gegangen und billiger geworden.

Das NDR Elbphilharmonie Orchester zieht ein

Auch Experten schwärmen, dass Hamburg den akustisch besten Konzertsaal bekommen hat. Viele Musiker freuen sich auf baldige Konzerte an der Elbe. Doch erst einmal bietet die Elbphilharmonie Hunderten Musikern ein neues Zuhause. Am 13. November zieht das NDR Elbphilharmonie Orchester in die Elbphilharmonie. Ab dann wird geprobt und aufgeführt. Das Eröffnungskonzert findet am 11. Januar 2017 statt. Am 13. Januar eröffnet ein Ensemble der Hamburgischen Staatsoper unter Leitung des Generalmusikdirektors Kent Nagano die Elbphilharmonie.

Foto: Thinkstockphotos, iStock, 178366950, alex556677

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.