Die Business Knigge: die wichtigsten Regeln und was dahinter steckt

Der Business Knigge kann natürlich nur Hinweise geben und einige Anregungen für den täglichen Job-Alltag. Entscheidend sind aber immer die Prizipien Höflichkeit, Stil, Zurückhaltung, Freundlichkeit und Contenance.

Business Knigge: Darauf sollten Sie achten!

1

Der erste Eindruck zählt

Einen guten Eindruck sollten Sie idealerweise nicht nur beim ersten Treffen, sprich dem Kennenlernen, machen, sondern immer. Dumm nur, wenn schon der erste Eindruck danebengeht, denn der lässt sich bekannterweise schwer wieder gutmachen. Binnen drei Sekunden entscheiden wir aus einem Gefühl heraus, was wir vom Gegenüber halten. Befolgen Sie hier die oben dargestellten Prinzipien.

2

Die Persönlichkeit

Natürlich sollten sie neben aller erforderlichen Höflichkeit und Rücksichtnahme nicht vergessen, ihre Persönlichkeit zu zeigen. Unterscheiden Sie sich von Anderen, positiv natürlich.

3

Die Begrüßung

Im Job wird i.d.R. nach Rangfolge, also nach der Hierarchie begrüßt, erst in zweiter Linie nach Geschlecht.

4

Die Anrede

Du oder Sie?
Da verhält es sich ganz einfach so, dass der Vorgesetzte dem Untergebenen das „Du“ anbieten darf – niemals umgekehrt. Daher sollten Sie zunächst unter keinen Umständen Ihre Vorgesetzten duzen.

5

Der Small Talk

Wenn Ihr Gegenüber stillos auftritt oder vermeintlich unsinnige Dinge von sich gibt, dann versuchen Sie das Thema geschickt in eine andere Richtung zu lenken. Über dumme Witze sollten Sie hinweghören. Dennoch: Small Talks sind hilfreich für das gegenseitige Kennenlernen und auch für Sie persönlich, um sich wohler zu fühlen.

6

Der Schriftverkehr

Wenn Sie schreiben oder unterschreiben, so versuchen Sie möglichst persönlich zu formulieren und verwenden Sie lieber einen Füller statt einen Kugelschreiber.

7

Das Ende eines Gesprächs

Bedanken Sie sich für ein nettes Gespräch. Ob privat, oder beruflich: Wenn Sie Spaß an der Unterhaltung hatten, oder aber es konstruktiv war – dann sagen Sie ein kurzes „Danke“.

8

Die Visitenkarte

Der ranghöchste Anwesende übergibt zum Beginn eines Treffens zuerst dem ranghöchsten Eingeladenen seine Visitenkarte, dann den anderen Anwesenden – ebenfalls im Rang absteigend. Die Karte sollte Auskunft geben über den vollen Namen, den akademischen Grad, die Position im Unternehmen sowie die E-Mail-Adresse und eine Mobilnummer. Auch international hat die Visitenkarte eine hohe Bedeutung. In China beispielsweise sollten Sie ihr besonders große Aufmerksamkeit entgegen bringen.

9

Im Restaurant

Es gibt einige Regeln im Business Knigge für ein Restaurantbesuch: Verlassen Sie den Tisch nicht während der Gänge, schalten Sie Ihr Handy lautlos oder aus, nehmen Sie keinesfalls ein Anruf an und surfen Sie nicht. Seien Sie höflich zum Personal, nicht nur zu Ihrer Begleitung. Übrigens: Zitronenwasser ist nicht zum Trinken sondern zum Reinigen der Hände gedacht.

10

Kleine Aufmerksamkeiten

Seien Sie nicht geizig, wenn Sie jemanden besuchen oder privat zum Essen eingeladen sind, bringen Sei eine Aufmerksamkeit mit. Bei einem Galaempfang oder offiziellem Dinner ihrer Firma brauchen Sie das indes nicht.

11

Die Kleidung der Herren

Tragen Sie angemessene Kleidung. Klassische Anzugfarben für Herren sind:
Grau – dezent und doch professionell
Dunkelblau – etwas origineller und freundlicher als grau
Braun – vermittelt Kompetenz und wirkt freundlich
Schwarz – Im Bankenbereich oder gehobenem Management oft verbreitet, ansonsten für besondere, elegante Anlässe.
Die Hosenbeine sollten mit dem Absatz der Schuhe abschließen, tragen Sie dunkle Socken. Die Manschette des Hemds sollte einen Zentimeter aus der Jacke hervorschauen. Sehr stilvoll sind Umschlagmanschetten. Die Krawatte sollte hochwertig und farblich abgestimmt sein.
Schuhe mit Ledersole sind definitiv eleganter, farblich sollten Sie zum Gürtel und zur Uhr passen.

12

Die Kleidung der Damen

Damen sollten sich zwar mit Persönlichkeit, jedoch dezent stylen. Ergo: kein Rock kürzer als gerade oberhalb des Knies. Auch sie sollten dezente Töne bevorzugen. Im Frühling darf es auch mal pastell sein.
Gepflegte Haare und Nägel sind selbstverständlich.

Eine Meinung

  1. Super hilfreicher Beitrag! Sehr gut….LGT.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.