Der Schlapphut: 70er Jahre Stil für den Sommer

Im Englischen heißt er „Floppy Hat“, wer also bei ebay oder Etsy international fündig werden will, der kann sich nun austoben. Am ehesten dürfte man diesen bequemen Sommerhut wohl von 70er Stars wie Faye Dunaway kennen, die ihn auf einigen ikonischen Fotos trug.

Warum man ihn jetzt wieder trägt? Nun, zu allererst ist er natürlich äußerst praktisch in der prallen Sonne, da er die Kopfhaut schont und auch noch Schatten bietet, so dass man nicht ständig mit den Augen blinzeln muss. Auch blasse Frauen profitieren vom Schlapphut, müssen sie doch nicht mehr panisch nach Schutz unter den Bäumen und in Geschäften suchen. Hinzu kommt natürlich, dass die 70er wieder, oder immer noch IN sind und man nicht genug von bequemen, romantischen Modestilen bekommen kann.

Welcher Schlapphut Stil ist chic?

Aber bei der Masse an Schlapphüten muss man natürlich aufpassen, es gilt, dass der einfache Strohhut, oder auch der unifarbene Schlapphut in Schwarz oder Brauntönen eigentlich immer und überall eine gute Figur macht. Mit dicken Schleifen oder gar Blumenmustern muss man schon vorsichtiger sein, da gerade bei der Hutmode weniger mehr ist (auch wenn man das bei königlichen Hochzeiten noch nicht gemerkt hat).

Wie kombiniert man den Hut?

Umwerfend sieht er tatsächlich mit einem blumigen Maxikleid aus, das locker fällt, besonders große Frauen machen damit Eindruck. Kleinere Frauen müssen etwas aufpassen, da zu große Hüte noch kleiner wirken lassen. Wer aber nicht auf seinen Hut verzichten möchte, streckt sich selbst mit einfarbigen, langen Kleidern, Hosenanzügen oder aber eleganten Hüfthosen. Wenn es um Hosen geht, sind Jeanshosen übrigens nicht ganz so chic wie etwa dunkle Stoffhosen, oder besser noch, 70er Jahre Bügelfaltenhosen mit eleganten, einfachen Blusen. Dazu ein farblich abgestimmtes Halstuch und schon kann man als Charlie's Angel auftreten.

Wer die Beine dazu hat, kann auch farblich mutige Schlapphüte tragen und dazu ein Minikleid im Twiggy Stil. Der Mod Look der 60er passt dazu nämlich auch perfekt.

Diese Kombinationen beißen sich:

Der Rockabilly oder Punklook passt eher weniger zum Schlapphut, auch die 80er und 90er Jahre Mode mit breiten Schulterpolstern und umgekrempelten Cargohosen können sehr unglückliche Silhouetten hervor rufen. Wer sich an die 70er und mondänen 60er hält, der macht nichts falsch.

Aber, meine Damen, natürlich ist es Ihnen selbst überlassen, wie Sie ihren Schlapphut tragen wollen. Der Sommer freut sich auf bunte Abwechslung.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.