Der neue Nissan Micra: emissionsarmer Benziner

Auch im Nissan Micra, nicht nur im Elektroauto Leaf tragen Nissans Bemühungen zur Emissionsreduzierung von Kraftfahrzeugen Früchte.

Um auch bei Otto-Aggregaten die CO2 Emission weiter bedeutsam zu drücken, wurde einer der technisch fortschrittlichsten kleinen Benziner der letzten Jahre entwickelt. Der so genannte DIG-S-Motor – für Direct Injection Gasoline Supercharger – weist einen Hubraum von 1198 ccm auf und glänzt im Micra mit einem CO2-Ausstoß von gerade einmal 95 g/km. Sogar in der etwas massigeren, da nicht so spartanisch ausgestatteten und deswegen bei den Kunden um einiges beliebteren Micra Acenta-Version überschreitet der CO2-Ausstoß mit 99 g/km nicht die 100-Gramm-Grenze.

Nissan Micra überrascht mit sehr hoher Verdichtung

Im Nissan Micra Pure Drive entsprechen Benzin-Direkteinspritzung und Kompressoraufladung perfekt den täglichen Anforderungen in Ballungszentren. Denn das den VW TSI-Motoren vergleichbare System kombiniert effiziente Benzinnutzung mit für Kleinwagen beachtlichen Fahrwerten. Der sehr reibungsarme und leichte Dreizylinder steht leistungsbezüglich auf dem Niveau eines herkömmlichen Vierzylinders mit 1,5 Liter Hubraum.

Durch den Miller-Verbrennungszyklus, bei dem die Einlassventile im Verdichtungstakt länger geöffnet bleiben als gewöhnlich, und der Benzindirekteinspritzung gelang es Nissan, das Verdichtungsverhältnis auf herausragende 13:1 zu steigern. Der Kompressor garantiert ein spontanes Ansprechverhalten und größere Durchzugskraft.

Minimale CO2 Emission – trotzdem bis zu 180 km/h schnell

Die CO2 Emission im Nissan Micra sank jedoch nicht nur durch die deutliche Reduzierung von Hitze, Reibung und Pumpverlusten. Weitere Verbrauchsvorteile ließen sich durch hochmodernes Motormanagement, ein Start-Stopp-System und die Energie-Rückgewinnung beim Bremsen (Rekuperation) erreichen. Die Ergebnisse sprechen klar für sich: Der DIG-S-Motor mobilisiert 72 kW (98 PS) und stemmt maximal 142 Nm Drehmoment.

Die CO2-Emission liegt bei der Version mit Fünfgang-Handschaltung bei 95 Gramm und, mit dem stufenlosen CVT-Getriebe jedoch gleich bei 115 g/km. Die Höchstgeschwindigkeit beläuft sich auf 180 km/h. Der Normverbrauch für die Nissan-Micra Einstiegsversion Visia mit manuellem Getriebe liegt bei geringen 4,1 Liter/100 Kilometer.

Eine Meinung

  1. Die Frauen werden ihn noch mehr lieben – aus dem ehemals hässlichen Entchen ist nach dem Lifting nun ein zuverlässiger, äußerst komfortabler und zudem noch sparsamer und umweltfreundlicher Begleiter geworden. Wenn dann der Preis noch stimmt, heißt es zugreifen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.