Deichtorhallen Hamburg – Ausstellungen und Kunst

Die Deichtorhallen waren einstmals ein großer Markt, auf dem ein buntes Sammelsurium an Waren feilgeboten wurden. Heute ist das Angebot genauso vielfältig, doch gänzlich anderer Natur: Hier finden imposante Ausstellungen namhafter, internationaler Künstler jeder Couleur statt. In der Innenstadt Hamburgs gelegen, ist das traditionsreiche Gebäude auf diese Weise nicht nur zu einem Ort für moderne Kunst geworden, sondern stellt zusammen mit dem Haus der Photographie, das 2005 eingeweiht wurde, auch die größte Ausstellungshalle Europas dar.

Die Kunst der Moderne in den Deichtorhallen

Bereits 1911 erbaut, wechselte der Verwendungszweck der Deichtorhallen etliche Male in ihrer fast hundertjährigen Geschichte: Vom Großmarkt über einen Blumenmarkt zum Veranstaltungsort „Markthalle“, bis sie schließlich 1989 nach ihrer Renovierung und Sanierung als Ausstellungsort genutzt werden konnten. Die hier ausstellenden Künstlerinnen und Künstler zeigen eine außergewöhnliche Bandbreite, wie auch die beiden aktuellen Ausstellungen eindrucksvoll beweisen.

Seit dem 6. November 2009 läuft zum einen die exklusive Werkschau von Katharina Fritsch, die in Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Zürich entstand. Intensiv, plastisch und beeindruckend zeigen sich die dreizehn Ensembles der Künstlerin, die ihre Arbeiten mit Gips, Aluminium und Polyester anfertigt. Die Skulpturen, die  sich symbolhaft Menschen, Tieren und Dingen aus der Natur widmen, können noch bis zum 07. Februar 2010 gesehen werden.

Nirgendwo gibt es in Europa eine größere Ausstellungshalle als in Hamburg

Das neue Haus der Photographie zeigt zum anderen die erste Retrospektive von Lillian Bassmann und Paul Himmel zwischen dem 27. November 2009  und dem 21. Februar 2010. Als Künstlerpaar haben die beiden in ihren gemeinsamen 75 Jahren moderne, experimentelle und immer faszinierende Fotografien erstellt, von denen 500 jetzt n den Hamburger Deichtorhallen zu sehen sind.

Zu beiden Ausstellungen sind ein Katolog und ein Buch erschienen. Die Deichtorhallen können dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr besucht werden.

Eine Meinung

  1. Hamburger Windlicht

    Geht unbedingt zu der Ausstellung „Retrospektive von Lillian Bassmann und Paul Himmel“..

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.