Das große Wellness-ABC: Die beliebtesten Angebote, neue Trends und was dahinter steckt

Wellness boomt, überall in Deutschland kann man mittlerweile ein „Wellness-Wochenende“ im Hotel buchen, unzählige Spas versprechen Entspannung pur, und längst geht man weit über rein körperliche Anwendungen hinaus. Immer mehr steht heutzutage auch die Reinigung von Seele und Geist sowie die Gesundheit des ganzen Körpers im Mittelpunkt. Die Branche sucht dabei gleichzeitig nach immer neuen Wellness-Trends und Verwöhnprogrammen. Dabei werden vor allem traditionell asiatische Methoden und amerikanische Trends zuhauf übernommen – und die Namen meistens gleich mit. Als Neuling kann man da schon hilflos vor der Angebotsliste der Wellness Trends stehen, und bei Begriffen wie „Thalgo“ oder „Rasulbad“ lediglich hoffen, die richtige Wahl getroffen zu haben. Mit unseren Erklärungen können Sie zumindest einige ominös klingende Wellness Trends in Zukunft sicher erkennen – und dann hoffentlich auch genießen.

Wellness Trends: Ein Überblick!

1

Akupressur

Die Akupressur ist eine über 2000 Jahre alte Heilkunst der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und somit der Alternativmedizin zuzuordnen. Dabei handelt es sich um eine Massagetechnik, bei der Energiepunkte des Körpers stimuliert werden. Durch leichten Druck sollen während der Massage Störungen im Energiefluss des Körpers beseitigt werden.

2

Ayurveda

Dabei handelt es sich um ein aus Indien stammendes Gesundheitssystem, das übersetzt soviel wie „Lebensweisheit“ oder „Lebenswissenschaft“ bedeutet. Ayurveda behandelt sowohl Körper als auch Geist und Seele und vereint verschiedene Anwendungen wie Massage, Ernährungsberatung, Farb- und Aromatherapie. Durch die Therapie sollen die Lebenskräfte wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

3

Caldarium

Das Dampfbad wird zu den klassischen römischen Thermen gezählt, in dem feuchte Dämpfe wohltuend auf die Bronchien und die Schleimhäute einwirken.

4

Cleopatrabad

Das Cleopatrabad ist ein Vollbad aus Milch und Honig, das die Haut geschmeidig und seidig werden lässt. Cleopatra selbst soll in Eselsmilch gebadet haben.

5

Fango

Bei Fango handelt es sich um Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs, der als sogenannte „Fango-Packung“ auf die Haut aufgetragen wird, wobei die Wärme tief in das Gewebe eindrigen kann, und somit Schmerzen lindert, die Durchblutung anregt und Verspannungen löst.

6

Floating

Floating (engl. „Schwebezustand“) ist eine Form der Tiefenentspannung, bei der man in einem Wassertank aus konzentriertem Salzwasser schwimmt. Durch die hohe Salzkonzentration schwebt man dabei mehr, und durch die absolute Abschottung von akustischen wie visuellen Außenreizen wird man in ein Gefühl der Schwerelosigkeit versetzt. Flaoting gilt nicht nur als geistige Entspannung, es hilft auch den Muskeln und der Atmung locker zu werden.

7

Heubad

Wie der Name schon sagt, wird man dabei von Kopf bis Fuß in Heu verpackt, was die Immunkräfte stärken soll und den Kreislauf anregt.

8

LaStone-Massage

Bei dieser Art der Massage kommen neben heißen Steinen (HotStone-Massage) auch gekühlte Marmorkugeln zum Einsatz. Die warmen Steine lösen dabei Blockaden im Körper und regen den Energiefluss an, die kühlen Kugeln lindern Schmerzen und verstärken die wohltuende Wirkung.

9

Ohrenkerzen

Ohrenkerzen, oder auch Hopi-Kerzen, werden den Hopi-Indianern zugeschrieben und dienen der Stimulierung von Reflexzonen und Energiepunkten im Mittelohr und den Nebenhöhlen. Der Patient liegt bei der Behandlung seitlich und ihm wird eine Ohrkerze ins Ohr eingeführt, die sowohl schmerzlindernd, als auch tiefenentspannend wirkt.

10

Pantai Luar

Dabei handelt es sich um eine traditionelle Klopf-Massagetechnik aus Thailand, bei der zusätzlich warme Kräuterkompressen verwendet werden. Diese lösen sowohl Blockaden im Bewegungsapparat des Körpers, als auch Muskelschmerzen.

11

Qigong

Manchmal auch der Aussprache wegen als „Chigong“ vorkommend, ist eine traditionelle chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform, die bei korrekter Ausführung zum Einklang von Körper und Geist führt, und das allgemeine Wohlbefinden steigert.

12

Rasulbad

Das Rasulbad kommt aus Ägypten und verbindet Fango mit einem Dampfbad. zunächst wird dabei Fango aufgetragen, und anschließend wird dieser in einem Kräuter-Dampfbad, dem sogenannten Rasul, einmassiert.

13

Shiatsu

Das japanische Wort für Fingerdruck beschreibt eine uralte Methode der Körpertherapie, bei der der Behandelnde nicht mit Muskelkraft, sondern mit seinem Körpergewicht Druck auf den Körper ausübt, und somit den Energiefluss im Körper wieder herstellt.

14

Thalgo

Die Algenpackungen vereinen die verschiedensten Meeresalgen, die durch ihre reichhaltigen Mineralien und Salze für eine schöne und zarte Haut sorgen.

4 Meinungen

  1. Drehpunkt Körper

    Sehr schöne Liste, aber zum Punk „LaStone-Massage“ würde ich aus meiner Erfahrung herraus sagen, eine Hot Stone Massage hat den größeren Effeckt und würd auch häufiger praktiziert.Mfg

  2. Coole Event Agentur Berlin

    Die meisten dieser Anwendungen haben ihre Berechtigung. Aber: auch wenn es sich teils um althergebrachte Methoden handelt; vieles ist auch einfach nur zu einem Trend aufgeblasen. Muss jeder für sich selbst austesten, welche dieser „Neuheiten“ Sinn machen. GrüßeMartin

  3. Es ist sicherlich ein Versuch wert. Velen Dank für diesen interessanten Artikel.

  4. Nasenprinzessin

    Danke für den Artikel.
    Ich denke mal das ein Stutenmilchprodukt bei mir die nächste „Eskalationsstufe“ ist.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.