Das Crowley Tarot

Die Crowley-Tarotkarten wurden in den 1940er Jahren vom Okkultisten Aleister Crowley und Frieda Harris kreiert. Anfangs wurde es als Buch herausgebracht, 25 Jahre später dann auch als Kartendeck. Crowley ist bis heute wegen seines Lebensstils und seines bösen Humors umstritten. Seine Karten spiegeln seine Lebeneinstellung und seinen Glauben wider und werden deshalb nicht von allen Esoterikern, besonders den bürgerlichen, gutgeheißen.

Die Bedeutungen der großen und kleinen Arkana wurden in allen Karten szenisch umgesetzt; zusätzlich ist auf jeder Karte die Grundbedeutung angegeben. Die kleinen Arkana sind bei Crowley in Scheiben (in anderen Decks meist Münzen), Stäbe, Schwerter und Kelche unterteilt. Im Crowleydeck finden sich Symbolen aus der Alchemie sowohl aus östlichen und westlichen Einflüssen. Für Anfänger gelten sie als wenig geeignet da verwirrend.

Wie das Rider Waite Tarot auch, inspirierte das Crowley Tarot zahlreiche spätere Tarotdecks und dürfte seine Beliebtheit auch in den kommenden Jahren schon aufgrund seines mystischen Schöpfers behalten.

Keine Meinungen

  1. Ähm, ich hätte gern mal die Telefonnummer vom Weißen Haus. Solange wie mein Freund Bush noch da ist, will ich mich mal mit ihm über seine beschissene Politik und die 1000ende von Dollar unterhalten, die er so fein säuberlich in die Rüstung pumpt.Was die Wahl angeht, dürfte Grundsätzlich spannend bleiben. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt….

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.