Comdirekt Tagesgeld – Zinsen und Bedingungen

Da es sich beim Comdirekt Tagesgeld Plus um eine Anlagemöglichkeit für Sparer handelt, sind die Zinsen relativ attraktiv. Zunächst einmal zu den Grundlagen: Was ist überhaupt ein Tagesgeldkonto und warum, sind die Zinsen so flexibel? Bei einem Tagesgeldkonto handelt es sich um eine Alternative zum normalen Sparbuch, die ebenso sicher ist, aber mehr Zinsen abwirft, jedenfalls in der Regel. Der Clou am Comdirekt Tagesgeld und anderen vergleichbaren Angeboten ist, dass sich der aktuelle Zinssatz immer nach den derzeit verfügbaren Konditionen richtet. Dabei kann man immer auf sein Geld zugreifen. Zwar funktioniert das nicht über EC-Karte, aber man kann sein Erspartes direkt am Schalter abholen.

Comdirekt Tagesgeld – Vergleich fällt gut aus

Mittlerweile werden Tagesgeldkonten ja fast überall zu relativ guten Konditionen angeboten, dennoch muss das Comdirekt Tagesgeld den Vergleich nicht scheuen. Das bestätigt übrigens auch Stiftung Warentest: In der Ausgabe 3/2009 testete die Zeitschrift Finanztest insgesamt 19 verschiedene Tagesgeldkonten und kam zu dem Ergebnis, dass das Comdirekt Tagesgeld die Note Gut (1,7) verdient. Das ist vor allem deswegen erfreulich, weil lange Zeit die Online- und Direktbanken als weniger vertrauenswürdig galten, als die alteingedienten Banken. Mittlerweile geht der Trend gerade bei jungen Menschen aber deutlich zu Direktbanken.

Konditionen des Tageldkontos der Comdirekt

Im Falle des Comdirekt Tagesgeldes erwarten den Kunden folgende Konditionen:
Die Zinsen werden ab dem ersten Euro, der auf das Konto gebracht wird, mit 1,75 % angesetzt. Dabei handelt es sich um einen Richtwert. Die aktuellen Konditionen werden immer an die Lage auf dem Markt angepasst. Das Geld ist jederzeit erreichbar, man legt also nichts fest an sondern kann flexibel wirtschaften. Darüber hinaus gibt es keine Kündigungsfrist, ein wichtiges Kriterium. Gerade für Eltern und Großeltern ist ein Comdirekt Konto übrigens eine sehr gute Alternative zu einem Weihnachtsgeschenk, denn es lässt sich auch im Namen der Kinder und Enkelkinder bei der Bank abschließen.

2 Meinungen

  1. Leider ist durch die Senkung des Leitzins durch die EZB nicht wirklich viel gutes herraugekommen,
    ausser das die Banken weiter machen wie bisher und nur im Tagesgeld und Festgeld Bereich die Zinssaetze ins bodenlose gefallen sind.
    Die erneute bewertung der Wirtschaftslage durch die EZB ergab das eine Anhebung des Leitzins nicht zu empfehlen ist,
    dadurch ist leider immernoch der Tagesgeld Zins in der Talfahr. Hier kann nur immer wieder gesagt werden, vergleichen und bestes Angebot sichern,
    oder vielleicht sogar mal über Festgeld nachdenken.

  2. Was ich nicht verstehe ist, warum zum Beispiel die Zinsen für Dispositionskredite so hoch sind. Müssten diese bei dem geringen Leitzins auch geringer sein?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.