BWL für Doofe, Folge 1

Merksatz 2 ist mir sofort in den Sinn gekommen, als vor einigen Jahren Holzpelletheizungen ihren Boom erlebten. Innerhalb von sieben Jahren ist die Zahl der installierten Pelletheizungen in Deutschland von 1.000 auf 70.000 gestiegen. Die handlichen Pellets begeisterten in den letzten Jahren zunehmend auch Kraftwerksbetreiber. Deren Verbrauch ist ebenfalls innerhalb der vergangenen drei Jahre um 60 % gestiegen.

Wenn man ehrlich ist, basierte der "Siegeszug" der Pelletheizungen nicht auf dem Umweltbewusstsein der Käufer, sondern auf der Tatsache, dass der Brennstoff, die Holzpillen, locker ein Drittel billiger war als Öl. Ist der Umweltbezug nach wie vor gegeben, steht der Preisvorteil aufgrund der großen Nachfrage mittlerweile in Frage. Bezogen auf den Brennwert haben Pellets aktuell gegenüber Öl keinen nennenswerten Preisvorteil aufzuweisen. Und die Relation droht sich sogar umzukehren, denn Merksatz 2 beginnt zu greifen.

Das Holz wird knapp in Deutschland. Der Preis der Pellets steigt. Was ist daran überraschend? Hätten die Hersteller diese Entwicklung nicht voraussehen können, gar müssen? Haben die keine Betriebswirte? Doch! Haben die. Die haben aber unprofesionellerweise einem Gutachten geglaubt, dass wesentlich höhere Einschlagmengen proklamierte. Das Gutachten ging von ungenutzten Reserven aus, die sich allerdings zum großen Teil in Nationalparks, Naturschutzgebieten, Kleinflächen oder ganz generell nicht zum Einschlag verfügbaren Flächen befanden. Schlau, oder?

Wäre dieser Fehler bemerkt worden, wäre klar gewesen, dass es über kurz zu einem Versorgungsengpass im Pelletsektor mit der Folge der derzeitigen, bis zu 30-prozentigen Preissteigerung kommen musste. Hätten die BWLer das voraussehen müssen? Ja klar! Und wissen Sie was? Die haben das auch. Nur haben sie für die Heizungshersteller gearbeitet und waren von daher auf den kurzfristigen Umsatz gepolt. Nichts sagen, was den Kunden vom Kauf abhält.

Denken Sie in Zukunft selber nach, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen. Die "Fachleute" werden Ihnen im Zweifel nicht helfen bzw. Sie gnadenlos belügen. Und merken Sie sich die einleitenden Grundwahrheiten der BWL!

(Foto: www.pixelquelle.de)

2 Meinungen

  1. .Hallo daniela..Auch ein schönes Stichwort. Schreibe ich vielleicht mal was drüber. Wenn Du lieb bitte sagst..Schönen Abend noch..

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.