Brainwalking – Körper und Geist trainieren

Mal raus aus dem Alltag, Brainwalking machts möglich. Dabei geht es nicht um möglichst viel Ausdauersport und verschwitztes Herumgehetze, sondern eher um einen Spaziergang mit Erlebnissen, die auch noch dem Anti Aging dienen. Derartige Ausflüge sollte, gerade für Anfänger, immer geführt stattfinden um möglichst viele Aspekte miteinander zu vereinen, die der geistigen und eben auch  der körperlichen Gesundheit und Aufnahmefähigkeit dienen.

Verknüpfung der Gehirnhälften

Beim Brainwalking geht es um die Verknüpfung der Gehirnhälften durch die Verbindung von Sinneseindrücken, Bewegung und neuen Reizen. Darüber hinaus soll ein Gedächtnistraining stattfinden, indem man z.B. Merktechniken während einer solchen Tour trainiert. Eine Studie der Erlangener Uni belegt, dass bereits bei einem Training von 10 Minuten täglich deutliche Verbesserungen eintreten: Man ist weniger vergesslich, konzentrierter, wacher und bleibt nicht nur körperlich, sondern eben auch geistig lange jung. Ein Aspekt, den viele oft unterschätzen.

Brainwalking Kurse für alle Altersstufen

Wer nun denkt, das sei etwas für ältere Menschen täuscht sich, denn schon in jungen Jahren sollte man das Gehirn mindestens genauso pflegen, wie den Rest des Körpers. Gerade wir Frauen haben ja oft mit dem fortschreitenden Alter zu kämpfen, aber Rumjammern hilft da nicht: Mädels, geht raus in die Natur und trainiert euch ganzheitlich, dann muss sich später auch niemand hinter dem Ofen verkriechen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.