Bodentrends 2017: Das ist angesagt in diesem Jahr

Bodentrends 2017: Das ist angesagt in diesem Jahr

Gerade eben war noch Silvester und schon ist das neue Jahr über einen Monat alt. Im Februar und März erwacht so mancher Heimwerker aus dem Winterschlaf – der Frühling bringt neue Energie. Wer diese nicht nur in den Frühjahrsputz, sondern in die Frühlingsrenovierung umsetzen will, sollte wissen, was im Trend ist. Soll ein neuer Boden her? Dann ist es ratsam, die angesagten Farben der aktuellen Teppichtrends zu kennen! Oder braucht es ein neues Material? Wie sehen die Parkettdielen dieser Saison aus? Die folgenden Zeilen verraten es.

Teppich: Vom Grau bis hin zum angesagten Vintage-Look

Die Nichtfarbe Grau hat auch die weichen Böden in diesem Jahr fest im Griff. Der Teppich in Grau ist auf dem zeitgemäßen Fußboden alles andere als trist: Er lässt den Raum edel wirken und andere Farben machen neben ihm in der Wohnungseinrichtung eine gute Figur. Aber auch die attraktive Farbkombination Blau-Schwarz findet sich bei Vorlegern, Brücken und Co. Das angesagteste Farbenduo ist jedoch Blau und Grün. Diese beiden Nuancen verstärken sich gegenseitig und lassen den Teppich auf dem Boden eindrucksvoll wirken.

Aber auch Muster werden auf den Stoffen dieses Jahr zu sehen sein. Hier ist der Vintage-Trend aktueller denn je: Teppiche erwecken 2017 alte und antike Muster zu neuem Leben. In vielen Fällen mag der Vorleger handgeknüpft wirken, ist jedoch mit dem Webstuhl gefertigt.

Zudem sind grafische Muster immer häufiger zu sehen. Streifen, Karos, Zickzacklinien oder Trapeze – sogar die Kombination verschiedener Muster ist erlaubt. In vielen Fällen zeigt sich der textile Bodenbelag hier besonders bunt. Kräftige Beerentöne sind vor allem in Auslegeware zu finden. In Sachen Material ist alles erlaubt: flauschig oder grob, Naturfaser oder Kunstfaser – hier entscheidet, was gefällt.

Teppiche dürfen in diesem Jahr nicht nur auf dem Boden ihren Platz finden. Als Wandteppich ist diese Textilie besonders hip. Hier braucht es jedoch schlichte Farben und Muster, um mit Leichtigkeit Wandbilder in dieser Saison ersetzen zu können.

Laminat: Alter Look bei dem Kunststoffmaterial

Nach wie vor ist Laminat eines der beliebtesten Materialien für den heimischen Boden. Hier ist vor allem ein Trend nicht zu übersehen: Upcycling. Passend zum angesagten Industrial-Style der Möbelbranche finden sich hier Optiken, die zu abgeblättertem Putz, abgenutztem Holz und Rost passen. Statt uniform, modern und edel ähnelt das Laminat dieser Saison einfachem Bauholz.

Raue Strukturen finden sich in den Dekors dieses Bodenbelags, die Oberflächen wirken von Hand gebürstet und ähneln dem Holz von Weinfässern. Kein Paneel gleicht dem anderen, die Maserungen sind unterschiedlich – Unikate so weit das Auge reicht. Und doch ergibt das Ensemble zusammen eine Einheit.

Aber Vorsicht: Wer nun glaubt, dass der „used-Look“ die Pflege erspart, der irrt. Auch in den neuen Trendoptiken braucht Laminat Pflege, unschöne Streifen lassen sich so verhindern.

Parkett: Nussbaum und Eiche im Fokus

Der hochwertige Verwandte Parkett bringt vor allem Nostalgie in die deutschen Wohnzimmer und Häuser. Das Parkett der Saison besteht aus Nussbaum und Eiche. Die Oberflächen sind dabei oft ausgeblichen und matt. Die Farbkombination Blau-Schwarz ist auch hier zu finden.

Hier ist Handarbeit ein wichtiges Kriterium in der Auswahl. Besonders hochwertiges Parkett ist in dieser Saison angesagt – vor allem im Großformat. Stabdielen und die Fischgrät-Optik dominieren. Aber auch die Illusion eines antiken Bodenbelags darf hier nicht fehlen. Die Oberfläche des angesagten Parketts wirkt oft rustikal und rau. Die künstliche Alterung ist hier ein nicht selten eingesetztes Mittel für einen eindrucksvoll wirkenden Parkettboden.

Fliesen: Holzoptik bei der Keramikplatte

Auch bei Bodenfliesen ist die Holzoptik nicht mehr wegzudenken. Die Platten aus Keramik werden immer mehr mit diesem Dekor hergestellt und verlegt: Sie imitieren den klassischen Parkettboden und sind sogar im Dielenformat erhältlich. Einige Vorteile von Fliesen in Holzoptik lassen jedoch so manchen Heimwerker zu diesem Material greifen. Aber auch die Natursteinoptik ist im Jahr 2017 nicht wegzudenken.

Andere aktuelle Trends machen vor der Keramikplatte ebenso nicht halt: Der Vintage-Look hat auch die Bodenfliesen fest im Griff: Künstliche Kratzer, Abnutzungsspuren und vermeintliche Farbreste sind in ihrem Dekor ebenso zu finden. Antike Ornamente sind jedoch auch ein Teil des Vintage-Looks. Florale Muster und die Farben der 60er- und 70er-Jahre bringen zudem den Retro-Look auf den Fußboden. Ebenso wird dieser Belag immer häufiger im XXL-Format verlegt, was vor allem die Arbeit des Heimwerkers um ein Vielfaches vereinfacht.

Neue Stoffe für Designböden: Ceramin mit Klick-System

Neben dem Altbekannten halten jedoch immer mehr Designerböden Einzug in die Wohnungsgestaltung. „Ceramin“ ist ein gutes Beispiel eines neu entwickelten Werkstoffs auf dem Vormarsch. Dahinter verbirgt sich ein keramikähnlicher Verbundstoff auf Mineralstoffbasis, der PVC- und schadstofffrei ist. Zudem punktet Ceramin mit ökologischen, wasserfesten und robusten Eigenschaften. Der Stoff ist hundertprozentig wiederverwertbar, leichter als Keramik und dennoch genauso stabil.

Der Digitaldruck bietet hier eine vielfältige Dekorauswahl. Schon jetzt ziert Ceramin als Trägermaterial so machen Bodenbelag. Auslegeware ist bei Designerböden jedoch auch ein Angebot der Vergangenheit. Die Kunststoffvarianten werden immer häufiger ebenso im Klick-System verlegt – die beliebteste Verlegeart schlechthin – auch 2017.

Bild: Thinkstock, 183500313, iStock, Zoran Zeremski

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.