Blasinstrumente – gebrauchte Blasinstrumente

Auch die Instrumente, bei denen der Luftstrom durch einen Blasebalg erzeugt wird, gehören dazu. Man teilt diese in Holz-und Blechblasinstrumente ein.

Blechblasinstrumente und Holzblasinstrumente

Zu den den Instrumenten aus Holz gehört als ältestes die Blockflöte. Bei dieser wird der Ton über eine Anblassäule erzeugt.
Bei den Aufschlaginstrumente-wie zum Beispiel dem Saxophon- entsteht der Ton mittels einer Metallzunge, die gegen den Luftstrom aus der Kehle schlägt. Diese Blasinstrumente nennt man auch Blechblasinstrumente.
Die Oboe und das Fagott gehören zu den Doppelrohrblattinstrumenten, bei denen der Luftstrom gegen zwei Rohrblätter schwingt.
Blechblasinstrumente unterscheidet man in Horninstrumente und Trompeteninstrumente.
Auch Akkordeon oder Mundharmonika gehören als sogenannte Durchschlagzungenistrumente dazu.

Als historische Vorfahren den Blasinstrumente gelten die Bambusstäbe. Auch Stier- und Widderhörner wurden sehr früh zum Blasen verwendet. Bereits in der Bronzezeit gab es die Luren als erste Instrumente mit Kesselmundstück. Im alten Rom war bereits die Tuba bekannt.
Später wurden diese Blasinstrumente durch Klappen und Ventile weiterentwickelt.

Gebrauchte Blasinstrumente im Fachmarkt für Blasinstrumente kaufen

Wer sich dazu entschließt, ein Blasinstrument spielen zu können, sollte dies nicht unterschätzen und auf jeden Fall eine Musikschule aufsuchen, in der man das spielen erlernen kann. Erst nachdem man einige Male dort war, sollte man sich ein Blasinstrument kaufen. Für den Anfang würde es sicherlich ausreichen, wenn man gebrauchte Blasinstrumente kauft, da neue Instrumente sehr kostspielig sein können. und es wäre schade, wenn sie anschließend in der Ecke einstauben würden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.