Blades of Time: Tomb Raider mit Schwertern

Die „X-Blades“-Fortsetzung „Blades of Time“ – entwickelt von russischen Studio Gaijin Entertainment, die hier zum zweiten Mal versuchen, auf den Anime/ Manga Stil aufzuspringen – präsentiert zum zweiten Mal die hosenlose Ayumi, die sich mit riesigen Schwertern, die gleichzeitig auch Pistolen sind, auf Monsterjagd auf einer Insel voller Chaosmagie begibt.

Dabei muss sie Felsen hochklettern, auf Dinge springen, die aussehen, wie von innen beleuchtete, fliegende Quallen, und nebenher Rätsel lösen.

[youtube E2vMNYo6ENQ]

Blades of Time: Exklusiv für Xbox 360

Ayumi fiel in ihrer ersten Inkarnation vor allem durch ihre sehr eigene Kleiderwahl auf: Siebenmeilenstiefel und Bikinioberteil ohne passendes Unterteil. Das Spielprinzip konnte nicht überzeugen und so wurde das Hack-and-Slash Adventure 2009 vor allem als „Tomb Raider“ und „Devil May Cry“ Klon aufgefasst. Zynisch beobachtet könnte man meinen, dies sei der Grund, warum Konami in seiner Ankündigung auf der diesjährigen E3 auf den Hinweis auf Teil 1 verzichtete.

So wenig wie der erste Teil bei Kritikern noch bei Spielern ankam, umso interessanter könnte sich Teil 2 gestalten. Zum einen wurde Ayumis Design überarbeitet und die Grafik des Spiels auf die aktuelle Konsolengeneration angepasst. Zum anderen wird eine Fähigkeit der Protagonistin in die Story eingearbeitet werden, durch die sie sich zur selben Zeit um ein Rätsel kümmern und Riesenroboter oder Monster erledigen kann. Vor allem für den angekündigten Koop-Modus könnte dieses Feature von „Blades of Time“ spannende Möglichkeiten bieten.

Konami bringt X-Blades Fortsetzung

Noch kann man von „Blades of Time“ nicht viel mehr als einen kurzen Teaser Trailer, sowie einige Ingame-Mitschnitte von der E3-Vorführung sehen. So lässt sich bis zur Veröffentlichung als Xbox 360 Exklusivtitel im ersten Quartal 2012 noch nicht allzu viel darüber sagen, außer dass er zumindest schon jetzt recht gut aussieht, man aber die Entscheidung von Konami, ein dermaßen schlecht aufgenommenes Spiel wie „X-Blades“ mit einer Fortsetzung auszustatten, nicht so ganz nachvollziehen kann.

[youtube ZkQLKpNkcck]

Weiterführende Links

Hier geht's zu X-blades und die Homepage von Koami hält weitere infos über die Spiele bereit.

Keine Meinungen

  1. Hallo!

    Ich habe eine Frage zu dem Spiel, weil ich vielleicht auch damit anfangen will, aber ich möchte vorher noch wissen, ob das stimmt, was mir jetzt schon mehrere Leute gesagt haben:
    Freunde von mir meinen, das Spiel ist zwar gratis, aber wenn man nicht zumindest ab und an mal richtiges Geld reinsteckt, dann kommt man nicht wirklich weiter beziehungsweise bekommt immer nur die nicht so coolen Dinge.
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass ich da im Monat so 10 Euro reinstecke, wenn es mir wirklich gefällt oder so, aber mehr sicher nicht. Was meint ihr, reicht das?
    Und noch was anderes: Ich hab keine Kreditkarte und zahl deshalb alles im Internet nur mit paysafecard bei den Spielen. Ich weiß, dass man bei FarmVille damit zahlen kann, geht das bei Mafia Wars eh auch?

    Danke schon mal!
    Freddi

  2. Hi,

    @Freddy,
    also es ist so, dass man doch durchaus auch ohne Geld voran kommt, allerdings nicht mit Turbogeschwindigkeit, gibt ja auch noch genug Tricks, mit denen man schneller levelt. Schau mal hier: http://www.literaturasyl.de/spiele/cheats-tricks-und-tips-fur-mafiawars-bei-facebook/ da solltest du einen guten Überblick bekommen.

    Allerdings ist Mafia Wars halt ein echter Zeitfresser, denn eigentlich gibt es immer etwas zu tun. Wer sich kontrollieren kann, sollte jedoch ruhig damit anfangen.

    Gruß

    Marc

  3. Es ist wirklich schade, dass solch tolle Geschichten immer mehr ausgeschlachtet werden müssen. Ganz ehrlich eine 3D Verfilmung von einem Kinderbuch, irgendwann hört der Spaß aber auf. Trotzdem ein toller und ausführlicher Bericht der gerade das bestätigt was ich mir über den Film eh schon gedacht hab.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.