BH kaufen: So macht man’s richtig

Wer einen wirklich gut sitzenden BH kaufen will, sollte zum BH kaufen ein spezielles Wäschegeschäft aufsuchen, dort wird man normalerweise kompetent beraten.

Beim BH sollte man auf das Material und die Verarbeitung großen Wert gelegt werden und nicht unbedingt auf die sexy Optik.

BH kaufen: So wirds gemacht!

1

Tragekomfort

Darauf sollte man beim BH Kaufen als erstes achten:
Der BH sollte nicht zwicken und die Träger sollten nicht einschnüren.

2

Umfang messen

  • Der richtige Brustumfang (70/75/80/85…) wird so gemessen: Unterbrustumfang misst man einmal um den Brustkorb herum und zwar unterhalb der Brüste.
  • Und die Körbchengröße entspricht dem Brustumfang oberhalb der stärksten Stelle der Brüste. Die Cups sind unterschiedlich passend wenn Sie z.B. kurz vor der Periode sind, könnten sie größer ausfallen, denn bei manchen Frauen schwellen da die Brüste für ca. 3-5 Tage an. Dann könnte es zwicken und unangenehm sein.

3

Den richtigen Sitz ermitteln

  • Die Bügel des BHs bzw. das Unterbrustband sollten direkt in der Hautfalte zwischen Brust und Körper anliegen, dabei sollten jedoch noch zwei Finger gut zwischen den Cups des BHs von unten leicht drunter geschoben werden können. Das Unterbrustband bzw. der Bügel des BHs dürfen nicht zu stark auf den Brustkorb drücken und sollten nicht zu eng sein. Vor dem Kauf unbedingt den Umfang messen.
  • FALSCH: BH-Bügel ist zwar fast am Körper, aber liegt nicht in der Hautfalte am Körper an, Körbchen ist zu klein. Durch das kleine Körbchen des BH wird die Brust flachgedrückt.
  • Tipp: Einen größeren BH-Cup ausprobieren.

4

So sitzt der BH richtig

  • Richtig: Das Körbchen des BHs sollte die Brust vollständig umfassen und die optimale Unterstützung ermöglichen.
  • FALSCH: Am Dekolleté und unter dem Arm quillt Haut raus, bzw. wird die Brust aus dem Körbchen des Büstenhalters herausgedrückt, d.h. der BH-Bügel liegt zwar am Körper, aber die Körbchengröße ist zu klein.
  • Tipp: Größeren BH-Cup anprobieren.

5

Die Träger

Die Schulterträger dürfen nicht einschnüren, sie sind nicht allein für das Tragen der Brüste verantwortlich, dafür gibt es die Cups. Der BH erlaubt über gut gewählte Körbchen zusammen mit den Seiten- und Rückenteilen sowie auch den Trägern die optimale Unterstützung der Brust.

6

Die richtigen Träger

  • Achtung: Die BH-Träger sollten erst recht bei größeren Körbchengrößen nicht zu filigran sein. Bei breiteren Rückenteilen wird der Träger weniger gedehnt und schneidet weniger ein.
  • FALSCH: Der Träger des BHs schneidet auf der Haut ein und hinterlässt Druckstellen.
  • TIPP 1: Passendes Körbchen und breitere Rückenteile auswählen.
  • TIPP 2: Bei bereits vorhandenem BH bis zum Neukauf Polster oder Schulterunterlagen verwenden, evtl. einfach einen Wattepad oder Pflaster
  • Die Trägerlänge des Büstenhalters sollte regelmäßig überprüft und angepasst werden. Probleme mit rutschenden Trägern des Büstenhalters können durch einen speziellen BH-Schnitt verhindert werden.
  • Sind die BH-Träger im Rücken eher mittig angesetzt, kann ein Abrutschen der Träger schon beim Kauf eines neuen BHs ausschlaggebend verhütet werden.
  • Auch klar: Verdrehte BH-Träger sind unter der Kleidung oft zu sehen. Außerdem können sich Druckstellen unter dem Büstenhalter bilden.

7

Das Rückenteil

  • Richtig: Bei einem guten BH verläuft der untere Abschluss vorn und hinten auf gleicher Höhe, das Rückenteil des BHs ist hinten waagerecht, wie im vorderen Bereich.
  • FALSCH: Das Rückenteil des BHs rutscht hinten stark nach oben. Hier ist die Unterbrustweite des BHs zu groß!
  • TIPP 1: Unterbrustweite des BHs eine Nummer kleiner wählen.

8

Trägerlose BHs

  • Trägerlose BHs sollten ab Körbchengröße C möglichst selten getragen werden, sie stützen nicht genug. Eine größere Brust kann durch ungenügenden Schnitt und Passform des trägerlosen BHs nicht ausreichend gehalten werden.
  • Büstenhalter mit hinreichend weiten Seiten- und Rückenteilen, sowie haltende Seitenstäbchen optimieren die Stützfunktion. Ein Gummihaftrand verhindert das unangenehme Verrutschen des BH.
  • TIPP: Wenn ein trägerloser BH erforderlich ist: Auch Passform der Cups und entsprechende Breite der Seiten- und Rückenteile würdigen.

9

Die Körbchengröße

  • Das Körbchen des BHs ist zu groß, wenn die Brust die Körbchen nicht ganz ausfüllt. Die Körbchengröße des BHs sollte durch Messen festgestellt und in jedem Fall bei der Anprobe gut geprüft werden.
  • TIPP: Bei verschiedenen Brustgrößen lasst sich der Unterschied durch Einlagen im Büstenhalter ausgleichen.

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.