Aus dem Briefkasten: Frage an den Lebenskundeberater

Wenn Sie aus einer eher ländlich geprägten Gegend kommen kann ich Ihnen versichern, dass es auf dem Lande sowieso keine Verkehrsregeln für Radfahrer gibt.

In Kleinstädten gibt es dagegen durchaus Regeln, die auch für Radfahrer gelten, z.B. dass man mit einem platten Reifen nicht fahren darf oder dass das Mitnehmen zweier Personen auf dem Gepäckträger bei Glatteis nicht erlaubt ist, wenn das Licht nicht funktioniert.

Kommen Sie dagegen aus einer Großstadt so ist es tatsächlich so, dass die Verkehrsregeln für Radfahrer nicht gelten. Aber Vorsicht: je größer die Stadt desto weniger gelten die Regeln auch für Autofahrer! Z.B. ist dort die Regel rechts vor links auf gleichberechtigten Straßen völlig außer Kraft gesetzt, wenn eines der Fahrzeuge links abbiegt. Stattdessen gilt: wer Ahnung von den Regeln hat bleibt erst mal stehen.

Ich muss Sie an dieser Stelle aber noch auf eine Besonderheit in der größten der deutschen Städte hinweisen: im dortigen Stadtteil Prenzlauer Berg gibt es überhaupt gar keine Verkehrsregeln für den fließenden Verkehr. Lassen Sie sich bloß nicht von Ampeln, Verkehrsschildern oder irgendwelchen weißen Linien auf den Straßen verwirren, die sind bloß Deko. Im Gegenzug gibt es Regeln für Fußgänger: schauen Sie weder nach links noch nach rechts, überqueren Sie Straßen so langsam wie möglich, bleiben Sie mitten auf der Straße stehen, um mit ihrem Kindchen im Kinderwagen zu diskutieren. Wer ohne geöffnete Bierflasche in der Hand angetroffen wird wird sofort verwarnt und muss mit einer deftigen Strafe rechnen. Kleiner Insidertipp: man kann der Strafe entgehen, wenn man statt einer Bierflasche eine Flasche Bionade mit sich führt.

Liebe Frau M., kommen Sie gut durch den Tag!

Ihr Lebenskundeberater

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.