Army of Darkness Game für das iPhone

Army of Darkness gehört zu den absoluten Klassikern im Horrorgenre. Sam Raimi legte mit dem finalen Teil der Evil Dead Trilogie den Grundstein für seine heutige Karriere in Hollywood, wo er mit seinen Spiderman Verfilmungen zu grossem Ruhm aufgestiegen ist. Mit dem iPhone Game zu Army of Darkness geht es wieder back to basic; zurück zu Ash Williams mit seiner Kettensäge. Das Game dürfte ein echter Renner im Appstore von Apple werden, wenn die Umsetzung sich gewissenhaft an der genialen Vorlage orientiert.

Army of Darkness auf dem iPhone – Groovy!

Raimis Horrorfun-Klassiker aus dem Jahre 1992 ist hierzulande auch bekannt unter dem Titel Armee der Finsternis. Vor allem unzählige TV-Ausstrahlungen einer vertümmelten Version haben den Film populär gemacht, der aber nur im Original und im voller Länge wirklich Spass macht. Laut den Ankündigungen der Backflip Studios, die bereits zahlreiche Filme als Games emuliert haben, wird sich der zukünftige King der iPhone Spiele eng an der Story des Originals halten.

[youtube NeLUi_20Nrg&]

Ash findet sich im Mittelalter wieder, um das mysteriöse Necronomicon vor den Heerscharen des Bösen zu erreichen. Das Schicksal der Welt steht auf dem Spiel, und die epische Schlacht in der Burg wird wohl auch ihren Weg in das iPhone Spiel finden. Das hierbei kein Auge trocken, und kein Knochen auf dem anderen bleibt, versteht sich natürlich von selbst.

Army of Darkness – iPhone Spiele mal anders

Ash soll auf dem iPhone wohl in bester Tower Defense Manier die Kräfte des Bösen davon abhalten, sich des Necronomicons zu bemächtigen. Als Unterstützung hat er hierfür natürlich seinen Kettensägenarm und die Shotgun dabei. Laut Herstellerangaben sollen auch die Original Quotes aus dem Film im Spiel Verwendung finden. Ein wünschenswertes Level wäre auch die Houseware Abteilung des S-Marts, wo Ash mit seinem Boomstick für Ordnung sorgt.

Im Frühjahr 2011 soll die Videogame Adaption zu Army of Darkness in den virtuellen Regalen des Appstores zu haben sein. Bisher ist leider noch nicht klar, ob Bruce Campbell sich die Ehre gibt, und an der Umsetzung für die kleine Zauberkiste von Apple mitwirkt. In diesem Sinne: Clatto Verata Nicto!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.