Anno 1404 – Release der meisterhaften Fortsetzung

Zum ersten Mal trifft in einem der Anno-Spiele der Okzident den Orient: Im Laufe der Kampagne wird es regen Handel geben mit einer ähnlichen und doch andersartigen Welt, von der man lernen kann und mit der man sich auch kulturell annähern muss.

Kleidung, Nahrung, Trinken und Besitz – all diese Bedürfnisse müssen beachtet werden, will man in die höheren Weihen von „Anno 1404“ aufsteigen: den Bau des Kaiserdoms! Mit dem neuen Spiel will der Entwickler Related Designs gleich von Beginn mit einer ausgeklügelten Kampagne aufwarten und sie nicht erst, wie bisher, in Add-ons nachschieben.

Bau einer mittelalterlichen Metropole in Anno 1404

Wie immer in der erfolgreichen Strategie-Serie muss der Spieler bei dem Versuch, eine Metropole aufzubauen, vor allem die Bewohner seiner Welt glücklich machen. Das neue Spielsystem von „Anno 1404“ hält dabei neue Herausforderungen bereit.

Waren bisher maximal dreizehn Eigenschaften zu erfüllen, damit das Volk bei Laune bleibt und somit die Stadt gedeihen lässt, so sind es in „Anno 1404“ acht verschiedene Kategorien mit jeweils vier Unterpunkten, auf die man achtgeben muss.

Wundervolle Grafik macht Anno 1404 zu einer wahren Augenweide

Schon bei dem direkten Vorgänger „Anno 1701“ hieß es „Isometrie ade“, denn die echte 3D-Grafik zog mit diesem Spiel in die Anno-Reihe ein. Im neuen Teil „Anno 1404“ werden jetzt die mittelalterlichen Metropolen weitaus gewachsener aussehen als bisher. Waren bis dato die Städte wie auf dem Reißbrett gezogen, werden sie nun krumm und schief entstehen – eben so, wie man es von Stadtplänen aus dem Mittelalter gewohnt ist.

Nun wird das Wasser sich auch wirklich so benehmen, wie man es aus der Natur kennt und eine Windsimulation sorgt für die realistische Bewegung von Feldern, Bäumen und Stoffen: Die Grafik des für den 25. Juni 2009 angekündigten Spiels geht auch in puncto Gestaltung der Oberflächen in neue Richtungen.

[youtube =j2v1IxkkcIs]

4 Meinungen

  1. das klingt so guuuuut! so langsam gleiten und links und rechts die bunten Blätter, die sich sicher auch noch im Wasser gespiegelt haben… Stelle mir vor, wie das entspannend wirken muss und habe zugleich die Vorstellung, dass der Gleichklang beim Paddeln und das „Zusammen in einem Boot sitzen“ die Beteiligten auch gut ein „Wir“ Gefühl gegeben hat. Ihr seid danach bestimmt noch viel bessere Freunde geworden?

  2. Endlich wieder eine erfreuliche Neuigkeit! Leider vermisse ich bei Anno immer noch den Mehrspieler-Modus. Für einen echten Anno-Fan ist das wirklich ein Makel.

  3. guter beitrag, wenn die Eltern merken, dass sie mit der Erziehung oder im Umgang mit Ihren Kindern überfordert sind, muss es doch möglich sein sich Hilfe zu holen. Das ist kein Armutszeugnis!!!!

  4. Eine Kajakfahrt auf dem Charles River ist eine klasse Idee für einen Ausflug wenn man mal in Massachusetts ist. Und dann noch mitten im Indian Summer – einfach traumhaft!!! Das kann man natürlich auch wunderbar mit einem Besuch in der tollen City Boston verbinden. Danke für die schönen Bilder!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.