Alterszahnheilkunde: Der älter werdenden Bevölkerung ins Maul geschaut

In einer aktuellen Studie gaben 27 Prozent der Befragten an, dass alte Menschen in jedem Fall ihre Zähne verlieren. Erfreulicherweise muss das nicht so laufen. Wer irgendwann mit den eigenen Zähnen ins Gras beißen will, der sollte beizeiten auf seine Beißerchen Acht geben. Auch die Zahnmedizin stellt sich auf die demografische Entwicklung ein und enwickelt individuelle Behandlungskonzepte für ältere Patienten. "Generelles Ziel ist es heute, dass der Patient möglichst lange seine eigenen Zähne behält", erklärt Dr. Michael Brandt, Vizepräsident der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein. Ich habe die Botschaft verstanden. Prävention ist der Schlüssel, um mit den eigenen Zähnen alt zu werden.

Das Motto des diesjährigen Tages der Zahngesundheit „Gesund beginnt im Mund – auch unsere Zähne leben länger" sagt klar, wohin die Reise geht. Mit der erfreulicherweise zunehmenden Lebenserwartung der Bevölkerung müssen auch die Zähne länger ihren Dienst tun. Ich finde, dass eigene Zähne besser sind als Zahnersatz. Die Dritten sind nicht nur mächtig teuer, sondern können zum Handicap werden. Etwa, wenn die manuelle Geschicklichkeit nachlässt und die Reinigung der Zähne aus dem Dentallabor nicht mehr vom Träger selbst durchgeführt werden kann. Sich von Angehörigen oder Pflegekräften bei der Pflege des Gebisses helfen lassen zu müssen, ist sicher keine Sternstunde im Leben eines Menschen. Wenn das mit einer vernünftigen Zahnpflege und einem jährlichen Gesundheits-Check beim Zahnarzt verhindert werden kann, dann sollte hier wirklich nicht geschlampt werden.

Übrigens: Experten empfehlen, Zähne und Zahnersatz zweimal jährlich vom Zahnarzt kontrollieren zu lassen. Dafür wird keine Praxisgebühr fällig. Ich war dieses Jahr schon einmal bei meiner netten Zahnärztin. Sie hat mir auch in Aussicht gestellt, dass ich wohl mit meinen eigenen Zähnen alt werde, wenn ich so weitermache. Auf jeden Fall mache ich dieses Jahr noch einen zweiten Check. Da ich zu Zahnsteinbildung neige, ist das besonders wichtig. Doch es ist die Mühe wert, schließlich will ich eine knackige Alte werde – und das in jeder Hinsicht. Mit 80 noch in einen knackigen Apfel beißen zu können ist eine Vorstellung, die mir gefällt. Und ich habe es selbst in der Hand, ob diese Vision Realität wird oder nicht. Oben ohne? Ohne mich! 

5 Meinungen

  1. Ein sehr guter Beitrag, dem ich aus zahnärztlicher Sicht nur zustimmen kann. Sollten jedoch – aus welchen Gründen auch immer – die Zähne im Alter verloren gehen, dann können Zahnimplantate helfen, die Funktion und das Aussehen wieder herzustellen. Damit auch im Alter noch kraftvoll in einen Apfel gebissen werden kann…

  2. hey ihr!Interessanter Artikel, ich versuche auch sehr auf meine Zähne zu achten und ich hab im Internet was cooles gefunden, auf http://www.zahnportal.de kann man einen erinnerungs-Service nutzen, der dich erinnert, wenn es mal wieder zeit wird die Zahnbürste zu wechseln oder zum Zahnarzt zu gehen…. hat mir echt geholfen!!!Grüße Andy

  3. Kartoffeln sind sicher besser als ihr ruf, allerdings als diätmethode ziemlich einseitig. zuviel kohlehydrate, da wird das fett ja so gut wie nie verbrannt. der körper schaltet ja dann komplett auf kohlehydratverbrennung. eine ausgewogene diät und bewegung scheint halt doch das konzept der wahl und keine wunter in 3 wochen zu erwarten ist wahrscheinlich auch nützlich. ich bin ja noch am anfang meines abnehmtrips und hoffe, dass ich mein ziel erreiche.

  4. also ich mache seit august diät. da ich kartoffeln liebe hab ich verschiedene kartoffelrezepte ausprobiert. muss sagen bin richtig zufrieden denn habe bis jetzt 28 kg abgenommen.

  5. Ich glaube, dass der sättigende Effekt der größte Vorteil der Kartoffeldiät ist. Man isst einfach weniger, da man weniger Hunger hat. Dies führt logischerweise zu Gewichtsverlust und schon ist eine Diät geboren. Doch sollte man genau auf die Kohlenhydrate achten! lg

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.