Wales – Angst Faktor bei Dunkelheit

In Machynlleth leben so um die 2000 Einwohner, leider würde ich im Dunkeln hier nie alleine zu Fuß nach Hause gehen. Schon gar nicht als Frau!

Es gibt fast immer Leute, vor allem Betrunkene, die einen anpöbeln würden.

In Cardiff wurde ich schon einmal bei Einbruch der Dunkelheit von einem Mann auf einem Fahrrad verfolgt. Not nice!

Als ich vor über zehn Jahren im Senghenydd Studentenwohnheim lebte, wurde bei mir eingebrochen, alle Papiere waren weg, Geld und ein paar persönliche Dinge. What a pain!
In einer anderen Wohnung in Cardiff North flog bei mir ein Ziegelstein durch die  Fensterscheibe. Zum Glück wurde ich nicht verletzt.

In Aberystwyth rissen mich ein paar betrunkene Typen vor 4 Jahren vom Fahrrad. Scary!

Das schlimmste hier ist aber, wenn wirklich mal etwas vorkommt, daß die POLIZEI nicht groß hilft – oder das Polizeirevier manchmal gar nicht besetzt ist. Es bleibt einem nur übrig, sich selbst zu helfen.

God bless Pope Benedikt, im Sinne vom Comedian Henning, & hoffen wir, daß nichts passiert, Annette aus Wales.

No votes yet.
Please wait...

Eine Meinung

  1. Manchmal fragt man sich doch, ob man als Frau überhaupt noch alleine auf die Straße gehenkann. Mit dem Einbruch der Dunkelheit ist es inzwischen ja ein wirkliches Risiko. Selbst Schwimmbäder, mit von anderen besetzten Frauenparkplätzen können einem da manchmalAngst einjagen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*