Business Reframing: Definition und Beispiele für die Unternehmensstrategie

In verschiedenen Situationen wirtschaftlicher Lagen gibt es die Überlegungen zu einem kompletten Neustart des Unternehmens, doch für ein solches Vorhaben ist es wichtig, Experten an der Hand zu haben, die professionelle Hilfestellung leisten. Mit der Methode des Business Reframing ist eine neue Orientierung auf dem Arbeitsmarkt möglich, die zum Ziel die Verbesserung interner Strukturen und einer kapitalistischen Leistung hat. Die Herkunft liegt darin begründet, dass man beim Umgestalten vor allem in den Köpfen der Mitarbeiter anfangen muss, das Unternehmen neu zu erdenken. Nicht Patente, Anlagen oder Bilanzen stehen also im Mittelpunkt, denn Business Reframing findet in erster Linie in den Vorstellungen der Menschen statt, die die Firma sind.

Business Reframing – Neu denken, neu gestalten 

Es kann also nur eine Weiterentwicklung geben, wenn alle Mitarbeiter sich selbst auch mit Zukunft in ihrem Unternehmen sehen und durch die Arbeit sich selbst optimal ausdrücken können sowie persönliche Fortbildungsmöglichkeiten in ihrer Tätigkeit sehen. Per Definition ist das Reframing also eine Methode zur Neuorientierung innerhalb der Arbeitsqualität selbst und nicht in erster Linie die Optimierung von Arbeitsvorgängen. Am Ende vom Business Reframing steht die hohe Mitarbeiterzufriedenheit, die dem Unternehmen an sich eine große Produktivität beschert und einen unbezahlbaren Zugewinn darstellt.

Hinhören in den eigenen Reihen 

Als konkretes Beispiel von gelungenem Reframing ist jenes eines Energieunternehmens, welches in kleinen Niederlassungen über die Bundesrepublik verteilt unter den strengen Vorgaben des Mutterkonzernes litt. Mit der Entwicklung eigener Dienstleistungsformen wollte man hier eine Unabhängigkeit erreichen. Mit technischen Innovationen konnte am erfolgreichen Ende der Hilfeaktion im konkreten Fall eine neue Ablesetechnik von Stromwerten etabliert werden.

Ursprünge dieser Strategie

Entwickelt wurde die Methodik im Jahr 1995 von naturwissenschaftlichen Instituten in den USA, auch in Karlsruhe arbeitete anschließend das Business Reframing Intistut weiter an der Fortentwicklung. Im Kern steht die mögliche freie Aktion durch den Einklang der Menschen mit ihrer Tätigkeit. Wer als Unternehmen hier ansetzt und für die eigenen Mitarbeiter sorgt, kann nur gewinnen.

Eine Meinung

  1. Liebe Frau Wolffson, eine schöne Methode, um im Rahmen der Strategieentwicklung auf neue Gedanken zu kommen. “Refraiming” wird auch im Rahmen von Coaching-Prozesse benutzt und bedeutet, bestimmte – oft als negativ empfundenen – Dingen einen anderen, neuen Rahmen zu geben. Oft können wir Sachverhalte oder Ereignisse, die uns im ersten Moment als Belastung oder negativ erscheinen durch ein Refraiming auch positiv sehen. Dies macht bei der Strategieentwicklung Sinn, denn es geht nicht darum, zu ergründen, warum bestimmte Visionen und Ziele in der Vergangenheit nicht funktioniert haben. sondern lösungsorientiert in die Zukunft zu denken. Herzliche Grüße aus KölnBernd Slaghuis

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*