Tomahawk: Neuer Player zum Teilen von Musik unter Freunden

Musik on Demand ist derzeit das große Thema im Internet. Über zahlreiche Plattformenen sind mehrere Millionen Titel verfügbar. Bei den meisten Musik on Demand Diensten ist die Nutzung allerdings mit der Zahlung eines monatlichen Betrages verbunden. Der Tomahawk Player geht hier einen ganz anderen Weg. Statt auf eine zentrale Quelle zu setzen können Nutzer untereinander Musik teilen. Auch verschiedene Onlinequellen können dabei genutzt werden.

Musik aus verschiedenen Quellen möglich

Über verschiedene Resolvers kann über den Tomahawk Player Musik gehört werden. Möglich Quelle für Musik ist nicht nur die Festplatte der einzelnen Freunde, sondern auch Musikdienste wie Spotify oder Jamendo können genutzt werden. Die Plattform YouTube wird ebenfalls im Tomahawk Player unterstützt. In weiteren Entwicklungsstufen sollen noch weitere unterstützte Plattformen dazu kommen. Tomahawk möchte in Zukunft zu den unterstützten Diensten noch Rdio und Google Music hinzufügen.

Stabilität noch ausbaufähig 

Tomahawk ist noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Das bedeutet auch, dass die Software nicht immer stabil läuft und auch abstürzen kann. Dennoch ist das Konzept des Players sehr innovativ und ermöglicht die Erweiterung der eigenen Musiksammlung um die der Freunde sowie unterstützten Plattformen. Ob sich das Tool durchsetzen kann, wird sich zeigen. Für Nutzer, die eine ähnliche Funktion schon jetzt und in einem stabilen Zustand nutzen wollen empfiehlt sich die App Media Player für den Opera Browser. Dieses Programm bietet eine ähnliche Sharingfunktion an. Allerdings ist dafür eine Voraussetzung, dass der Opera bei den Nutzern installiert ist. Tomahawk kann kostenlos über diese Seite heruntergeladen werden. Eine Anmeldung ist zur Nutzung nicht notwendig.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.