Schwarzkümmelöl-Kapseln: Wirkung bei Allergien und Heuschnupfen

Die uralte Kulturpflanze Schwarzkümmel ist bereits seit Jahrhunderten ein geschätztes Therapeutikum. Die wirksamen Kräfte der Pflanze sind sogar so geschätzt, dass dem Pharao Tutanchamun nach seinem Tod um 1324 v. Chr. ein Fläschchen des Öls in seinen Sarkophag gelegt wurde, damit ihn dies in sein neues Leben nach dem Tod begleiten sollte. Die gängigste Einnahmeform sind die Schwarzkümmelöl-Kapseln.

Schwarzkümmel: Eine kleine Pflanze mit großer Wirkung

Die Verwendung von Schwarzkümmel hat eine weitreichende Geschichte und ebenso vielseitig ist die Wirkung von Schwarzkümmelöl.

Es stabilisiert das Immunsystem und unterstützt zugleich den Heilungsprozess des Körpers bei Erkrankungen der Haut, der Atemwege, bei Allergien, Asthma und Infektionen. Doch damit nicht genug, der Schwarzkümmel findet außerdem auch Verwendung als Gewürzpflanze.

Die Schwarzkümmelpflanze wurde bereits vor rund 3000 Jahren in Westasien und Ägypten entdeckt. Obwohl sie sich mit ihrem speziellen Öl bis in das 18.Jahrhundert hinein, in ganz Europa großer Beliebtheit erfreuen konnte, geriet das Therapeutikum mit der Entstehung moderner Pharmazie für etwa 200 Jahre in Vergessenheit.

Nur durch einen Zufall, nämlich durch die schwere Asthma-Erkrankung einer wertvollen Araberstute und einen befreundeten ägyptischen Arzt, kam der Schwarzkümmel Ende der 1990er Jahre wieder ins Gespräch. Anstatt einer stark dosierten Kortison-Behandlung entschied man sich für eine Fütterung mit den Samen, weil man die Wirkung noch aus Geschichten kannte. Als die Stute bereits kurze Zeit später wieder kerngesund auf den Beinen war, schwanden jegliche Zweifel an der Wirksamkeit dahin. Heute sind Schwarzkümmelöl-Kapseln in jeder Apotheke oder gut geführten Drogerie erhältlich.

Schwarzkümmelöl-Kapseln machen die Atemwege frei

Schwarzkümmelsamen und die daraus gewonnenen Öle besitzen einen sehr aromatischen Geschmack und eine in vielerlei Hinsicht heilende Wirkung. Ebenso sagt man ihnen nach, dass sie mehr Vitalität und Lebensfreude bringen. Die Wirkung von Schwarzkümmelöl basiert auf einer Vielzahl von wertvollen Inhaltsstoffen. Wissenschaftler sehen besonders das Zusammenwirken von mehrfach ungesättigten Fettsäuren, ätherischen Ölen und Spurenelementen als ausschlaggebend für die hohe Wirksamkeit an.
Wesentliche Einzelwirkstoffe der Schwarzkümmelpflanze sind der Bitterstoff Nigellin, das Saponin Melanthin, sowie der ätherische Wirkstoff Nigellon Semohiprepinon, der für die kräftig lindernde Wirkung bei Keuchhusten und Bronchialasthma verantwortlich ist.

Schwarzkümmel ist ein einjähriges Kraut und hat aufrechte, leicht behaarte Stängel, die bis zu 60 cm hoch werden. Am Abschluss des verzweigten Stängels des Heilmittels befinden sich weiße Blütenhüllblätter, die in ihren Spitzen bläulich oder grünlich gefärbt sind. Aus ihnen entwickeln sich dann später die Fruchtkapseln, in denem die dreikantigen, schwarzen, ölhaltigen Samen zu finden sind.
Die Schwarzkümmelöl-Kapseln helfen durch ihre krampflösenden Eigenschaften auch bei Allergien und Heuschnupfen, da die Atemwege durch die Einnahme wieder erweitert werden und das Atmen erleichtern.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.