Professor Layton und die Schatulle der Pandora für Nintendo DS

In Professor Layton und die Schatulle der Pandora übernimmt der Spieler die Rollen Hershel Laytons und seines Lehrlings Luke. Nachdem der einstige Mentor des berühmten Archäologen, Dr. Schrader, ermordet aufgefunden wird, starten Layton und Luke ihre Ermittlungen. Schon hier deutet sich an, dass ihnen ein kniffliger Fall bevorsteht, denn der Doktor soll kurz vor seinem Tod in den Besitz der legendären Schatulle der Pandora gelangt sein. Also müssen sich Luke und Layton auf die Suche nach dieser Box begeben, um mit ihr den Mörder Schraders zu finden. Einziger Hinweis ist eine Zugfahrkarte für den Molentary Express, die aber zunächst kein Reiseziel preisgibt.

Des Rätsels Lösung : Bei Professor Layton knifflig zu finden

Obwohl das Mindestalter von Professor Layton und die Schatulle der Pandora mit 0 Jahren angegeben ist, sollte es Kindern im sehr jungen Alter doch recht schwer fallen, die Professor Layton Lösungen zu finden, denn viele der Rätsel sind äußerst vertrackt und können trotz der (mit Hinweismünzen zu bezahlenden) nicht ohne weiteres gelöst werden . Wenn dem einmal so ist, muss der Spieler aber nicht an einer Stelle im Spiel stehen bleiben, denn alle nicht gelösten sowie nicht gefundenen Rätsel werden in Oma Enygmas Rätselhütte aufbewahrt und können dort abgerufen werden.

Minispiele in Professor Layton

Neben den Rätseln, die mal mehr, mal weniger gut in die Geschichte eingebettet sind, gibt es zusätzliche Challenges, die gelöst werden müssen. So vertraut der Koch im Molentary Express dem Ermittlerteam Layton/Luke (zu dem sich auch Flora gesellt) seinen fetten Hamster an, um ihn zu trainieren. Die Strecken, die man dem dicken Nager bauen muss, werden von diesem kommentiert. Mir ist nicht bekannt, wie das Tier in den anderen Sprachen lamentiert, in der deutschen Version handelt es sich ganz eindeutig um einen Hamster aus Berlin. Schönes Gimmick, das wirklich Spaß macht. Darüber hinaus gilt es, die Geheimnisse bestimmter Teemischungen zu erkunden und einen Kamera zusammen zu bauen, deren Teile man sich im Spiel verdienen muss.

Testurteil: Professor Layton und die Schatulle der Pandora

Wer den ersten Teil, Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf, nicht kennt und ohne Erwartungen an das Spiel geht, wird sich zunächst bei den vielen Dialogen langweilen, die im ersten Drittel die Handlung dominieren. Gerade diese Dialoge werden aber zum Ende hin besonders interessant, denn hier hängen viele Rätsel direkt mit der Lösung des Falls zusammen, während sie zu Beginn des Spiels an einigen Stellen sehr erzwungen wirken und  nur „des Rätselns“ wegen eingebaut sind, was ja durchaus in der Natur des Genres liegt, aber eben auch leicht langweilig werden kann, denn die Professor Layton Spiele unterscheiden sich ja gerade durch die Einbettung in spannende Handlung von anderen Denk- und Knobelspielen für den Nintendo DS.

Akira Tago – Rätselgenie

Die Rätsel sind insgesamt gut durchmischt, sowohl in Bezug auf das Genre, sowie in Bezug auf den Schwierigkeitsgrad. Die Minigames sind eine nette Abwechslung und sehr gut eingebettet. Wer von Rätseln nicht genug bekommt hat außerdem die Möglichkeit, neue knifflige Denkspiele mit dem NDS herunterzuladen. Somit bietet Professor Layton und die Schatulle der Pandora langen Spielspaß , der fast wie nebenbei auch noch die grauen Zellen trainiert. Abzug gibt es allerdings für die manchmal etwas verwaschene Grafik, die bei Suchbildern stört und für die Spielmusik, die nach spätestens 10 Minuten langweilt.

Gewinnspielfrage

Viele der Aufgaben stammen von einer der berühmtesten Kniffelikonen Japans, der dort bereits unzählige Bücher mit Denkaufgaben verfasst und veröffentlicht hat, die allesamt Bestseller wurden. Die Bücherserie heißt Atamo no Taisou.

Wer mir den vollen Vor- und Zunamen dieser gesuchten Person per Mail bis zum 4. Oktober 2009 mitteilt, gewinnt das Spiel!

Schreibt dazu einfach eine Mail mit eurem Vor- und Zunamen sowie mit eurer Adresse  an info@germanblogs(.)de und gebt den Betreff „Pandora“ an. Viel Glück!

Zum Anbieter hier entlang.

11 Meinungen

  1. „Schirmherr der Erde, Freund der Menschen“ – so wurde Thor in alten isländischen Liedern gepriesen. Die Eiche war sein heiliger Baum. Eine seiner Eichen stand in Geismar. Bonifatius, christlicher Mönch und Missionar, „Apostel der Deutschen“, fällte sie.

  2. Die Spielen sind gut, machen wirklich Spaß.

  3. Das Spiel macht Spass, fordert das Denken… bringt uns aber bei Rätsel 112 „Licht an“ zur Verzweiflung…
    Schade, dass wir deswegen nicht weitermachen können, da diese Aufgabe gelöst weerden muss und schade, dass man nicht über einen anderen Weg weiterkommt.
    WO kann man sich Hilfe bei anderen Knoblern holen? Das die Tipps, uns auch nicht weiterbringen. Die Logik mag klar sein, aber das Brett vorm Kopf ( oder auch nicht) erschliesst sich nicht.

  4. Das Spiel ist einsame Spitze und bringt manchmal auch echte Rätselprofis zur Verzweiflung… Daher kann ich es nur empfehlen

    @ c.jacobs : Das Rätsel 112 ist einfacher als du denkst! Es heißt doch nicht, dass a b oder c verbunden werden MÜSSEN, oder? Dieser Draht wird weder mit a, noch mit b oder c verbunden. Lass dich nicht einschüchtern! Beharrlichkeit ist eine Tugend! Ich hab auch alle 3 Hinweise gebraucht… 😉

  5. Professor Layten ist ein atenberaubendes Spiel man muss nachdenken und Sachen selber erforschen manchmal sind einpäär schirigere Rätzel dabei aber auf der anderen seite macht risen spaß mal ein paar tage an einem Rätsel zu spielen also ich mochte dieses Spiel allen Leuten emfehlen die gerne knobelund Spannende Rätsel lösem wollen
    Nit freundlichen Grüßen Shedowgirl

  6. Beide Teile sind einfach toll!!
    Super zum knobeln und es wird auch nicht langweilig (wie andere Spiele) sondern es ist immer abwechslungsreich!!
    Es gibt nur ein Problem: Wer einmal angefangen hat kann garnicht mehr aufhören!!
    Sehr zu empfehlen
    nur an mannchen stellen ist es doof das man ohne solche bestimmten (meist schwierigen) nich weiterkommt…
    MfG tinaztimm

  7. Hi Marius,
    jetzt ist das Gewinnspiel leider schon vorbei. Wie wäre es wenn ihr ein neues macht? Würde mich freuen und sicher wäre ich nicht die einzige. Deine Andrea

  8. ich finde das spiel echt supper!! es macht wahnsinnig viel spaß und fordert köpfchen!
    manchmal sind die spiele ziehmlich kniffelig aber logisch hahaha

  9. Hallo,

    ein sehr interessanter Beitrag, nur lassen die Links auf die Hersteller leider noch ein paar Fragen offen. Habe dort leider keine Preise zu den Produkten gefunden. Und nur für mich recht unübersichtliche Maßtabellen und Produktlisten. Es wäre toll, wenn der Beitrag um konkrete Preise bei den Herstellern ergänzt werden könnte.

  10. Deiner Meinung kann ich total zustimmen. Ich bin schon seit laengerer Zeit, ein Leser deiner Texte und bisher hat Du mich meist ueberzeugt, mit dem was Du schreibst. Willst Du mir mitteilen, ob es Seiten gibt, wo man tiefgruendigeres Material lesen kann? Vielleicht hast Du mir ja einen guten Tipp?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.