Neuer Grand Cherokee noch edler und wertiger ausgestattet

Passend zum markanten und kernigen Design erhält der Jeep Grand Cherokee zum Modelljahr 2014 ein Facelift: So sorgen die Modernisierungen für noch mehr Hochwertigkeit und Sportlichkeit des Front- und Heckdesigns.


So fallen bei allen Versionen des Jeep Grand Cherokee 2014 der obere Kühlergrill insgesamt flacher und die Scheinwerfer schmaler aus. Gleichzeitig ist der untere Teil der Frontschürze etwas nach oben gezogen, mit höher integrierten und optisch betonten Nebelscheinwerfern. Achtern sorgen größere LED-Rückleuchten, ein größerer Heckspoiler, eine neu gestaltete Heckklappe und modellspezifische untere Segmente der Heckschürze für einen frischen Auftritt. Das edle Ambiente an Bord vom Nobel-Geländewagen betonen neue, hochwertige Werkstoffe wie Natura Plus-Leder und offenporiges Holz. Die veränderte Mittelkonsole trägt den neuen 21,3-cm-uconnect Touchscreen, zudem gibt’s einen neuen, lederbezogenen elektronischen Wählhebel. Jede Grand Cherokee-Version hat einen eigenen Look mit eigenen Materialien und Farben.

Grand Cherokee Summit noch exklusiver

Der Jeep Grand Cherokee Summit ist die Topausstattung der Baureihe. Neben hochwertigem Natura Plus-Leder und einem wildlederartigen Bezugsmaterial für A-Säulen und Himmel sorgt hier das Hochleistungs-Surround-Audiosystem von Harman/Kardon mit 825 Watt Musikleistung, 19 Lautsprechern und einem Zwölfkanal-Verstärker für Fahrspaß. Es beschert den Insassen vom Luxus-Jeep ein räumlichen Klangerlebnis in High Definition Qualität. Neu im ist außerdem das Dreispeichen-Lederlenkrad, dessen oberer Bereich in den Modellen Grand Cherokee Overland und Summit in Holz ausgeführt ist. Das Multifunktionslenkrad weist Bedienelemente für Radio, Tempomat, Telefon und Sprachbefehle sowie zwei Schaltwippen zum manuellen Gangwechsel der neuen Achtstufen-Automatik auf.

Neue Sicherheits-Ausstattung für den Jeep Grand Cherokee

Hinterm Lenkrad vom modellgepflegten Grand Cherokee prangt der neue TFT-Bildschirm mit 17,7 cm Diagonale, auf dem sich die Instrumente wie Tachometer, Drehzahlmesser, Seitenneigungsanzeige und andere Skalen nach Vorliebe des Fahrers wiedergeben lassen. Der Jahrgang 2014 ergänzt die ohnehin reichhaltige Sicherheits-Ausstattung des größten der aktuellen Jeep Modelle um weitere Features wie etwa die Funktion „Crash Mitigation“ innerhalb des Aufprallvermeidungs-Systems „Forward Collision Warning“. Auf einen eventuellen Aufprall weist das System den Fahrer nicht nur optisch und akustisch hin, sondern leitet bereits selbständig eine Bremsung ein, noch bevor der Fahrer aufs Bremspedal tritt. Bei jedem deutschen Jeep Händler kann der neue Jeep Grand Cherokee in den Trimmlinien Laredo, Limited, Overland sowie Summit ab sofort bestellt werden.

Bildcredit: Der modellgepflegte Jeep Grand Cherokee ©Fiat Group Automobiles Germany

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.