Lady Bitch Ray – kontroverser Einfluss auf die Jugend

Worte wie „Bitch“ oder „Fuck“ werden zunächst von den Eltern nur am Rande wahrgenommen, weil sie sich scheinbar in der alltäglichen Jugendsprache etabliert haben. Tauchen aber zudem „ Votze“ oder „Ficken“ auf, werden die meisten Erziehungsberechtigten doch hellhörig, denn hier ist die Grenze endgültig überschritten. Für die Jugendlichen selbst sind solche verbalen Fehltritte nichts ungewöhnliches, werden sie doch täglich dank Bushido, Sido und eben Lady Bitch Ray mit diesen Worten konfrontiert.

Beschäftigt man sich aber näher mit Lady Bitch Ray fragt man sich ernsthaft nach der Intention ihrer Verbalattacken. Hinter dem Künstlernamen „Lady Bitch Ray“ verbirgt sich Reyhan ?ahin, Tochter einer Gastarbeiterfamilie, die in ihren Kinderjahren nach Deutschland übergesiedelt ist. In Deutschland machte sie zunächst Abitur und studierte dann Germanistik. Mittlerweile arbeitet sie gar als Lehrkraft an der Universität Bremen.

Dem gegenüber stehen zunächst ihr schrilles Outfit und ihre öffentlichen Auftritte. Bundesweite Bekanntheit erlangte sie durch beleidigende Songs über andere Künstler wie Janette Biedermann oder Kool Savas. Um ihre Musik und Songs wie „Deutsche Schwänze“ besser promoten und verkaufen zu können, gründete Lady Bitch Ray 2007 ihr eigenes Label „Vagina Style Records“ .Als Motive für die skandalösen Auftritte propagiert sie die Emanzipation der Frauen und eine „vaginale Selbstbestimmung“.

Dies muss aber an dieser Stelle ernsthaft bezweifelt werden, vielmehr scheint sich jemand nach einer Bühne zu sehnen. Deshalb man ihr in den entsprechen TV- und Radioformaten auch keine selbige bieten, um die Sprachkultur der heutigen Gesellschaft zu wahren. Dass man bei Jugendlichen mit einer solch kontroversen Kommunikation auf fruchtbaren Boden stößt, ist angesichts der revolutionären Charakters der Jugend kein Wunder.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.