Fahrzeugpflege und Autopflege für den Winter

Fahrzeugpflege im Winter

Die Fahrzeugpflege und Autopflege für den Winter sollte rechtzeitig vor Beginn der kalten Jahreszeit abgeschlossen.
Zu den wichtigsten Maßnahmen gehört die Kontrolle der Kühlflüssigkeit. Diese sollte Temperaturen bis mindestens minus 20 Grad vertragen können. Gegebenenfalls muss mit Kühlflüssigkeit nachgefüllt werden. Die Scheibenwischeranlage muss mit frostsicherem Scheibenreiniger aufgefüllt werden.
Um die Karosserie vor aggressiver salzhaltiger Feuchtigkeit zu schützen, sollte die Fahrzeugpflege und Autopflege für den Winter auch eine Kontrolle und Ausbesserung des Unterbodenschutzes beinhalten..

Autopflege für den Winter – Selber machen oder in die Werkstatt bringen?

Generell können alle Wartungs- und Pflegearbeiten selbst erledigt werden. Das spart Geld und der Wagen ist sofort wieder verfügbar. Wer sich die Arbeiten selbst nicht zutraut kann die Fahrzeugpflege und Autopflege für den Winter natürlich auch in der Werkstatt erledigen lassen, beispielsweise beim Aufziehen der Winterreifen.

Winterreifen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältbis findet man in den Testergebnissen der Autozeitschriften. Wenn die alten Winterreifen eine Restprofiltiefe von 4 Millimetern unterschritten haben, ist es Zeit für einen Reifenwechsel.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.