Birma – Abenteuer in Asien

Der Vielvölkerstaat Birma firmiert unter vielen Namen: 1989 wurde das Land von der Militärregierung in Pyidaungsu Thamada Myanmar Naing-Ngan-Daw umbenannt, bei uns ist es auch unter Myanma Naingngan, vor allem aber auch als Myanmar und Burma bekannt. Der Umstand, dass Birma unter Militärherrschaft steht, hat bis vor Kurzem den Tourismus stark eingeschränkt, dabei hat das Land einiges an imposanten Bauwerken und Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Abenteuerurlaub in Birma

Dadurch, dass in Birma fast 88 Prozent der Bevölkerung Buddhisten sind, kann man hier einige der eindrucksvollsten Statuen, Pagoden und Tempel finden, die zu diesem Kulturkreis und dieser Religion gehören. Birma schmiegt sich zwischen Indien, China und Thailand und liegt am Golf von Bengalen im Indischen Ozean. Der Indische Monsun sorgt für die Regenzeit von Mai bis Oktober, kühl wird es von November bis März, während der Großteil der Monate April, Mai, Oktober und November ausgesprochen heiß werden können.

Als Tourist ist man zwar gern gesehener, denn Devisen-bringender Gast, aber völlig ohne Vorsicht sollte man sich nicht nach Burma begeben. Das Land eignet sich vor allem für abenteuerlustige Reisende und weniger für den typischen Pauschalurlauber. Die politischen Verhältnisse, Rebellen an den Staatsgrenzen und auch Naturkatastrophen können die Reise in der Union Myanmar ausgesprochen unsicher gestalten.

Unerschlossenes Asien: Birma

Man sollte sich darauf einstellen, dass weder die Anreise noch der Aufenthalt leicht wird. Viele Orte sind für Touristen gesperrt, mit den Militärs ist in der Regel nicht zu spaßen. Auch sollte man sich im Vorfeld bewusst sein, dass man seinen Urlaub in einer sozialistischen Diktatur verbringt. Nichtsdestotrotz ist Birma ein fantastisches Land, wenn man das Abenteuer liebt und eine fremde Kultur kennenlernen will.

5 Meinungen

  1. Das ist ganz rchtig, ein Bekannter war dort und hat deutlich gespürt, wie gespannt die Situation dort ist…..

  2. Oh man Birma, da wollte ich auch schon immer mal hin!

  3. wir waren 2007 im land der goldenen pagoden, es war äußerst interessant. man merkte rein gar nichts von militär usw., doch einige wochen danach kam es zu ersten unruhen und infolge dann zum aufstand der mönche. man kann für die dortlebenden menschen nur hoffen und beten, dass es auch in ihrem land einmal zu ruhe und frieden kommt.

  4. Ja, Birma klingt gut! Das ist noch so ein Reiseziel, das ich mir in absehbarer Zeit gesteckt habe. Bis jetzt habe ich so richtige Abenteuerreisen gemacht. So richtig auf Aktivurlaub war ich da. Mal sehen wo es mich das nächste Mal hinverschlägt.

  5. kann mir jemand sagen, wie teuer denn der flug ist, also hin und zurück?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.