225 PS für den Renault Espace

Für den Renault Espace steht ab sofort als neue Spitzenmotorisierung der Energy TCe 225 EDC-Benziner zur Verfügung. Das 1,8-Liter-Aggregat kombiniert hohe Effizienz mit souveränen Fahrleistungen und ist zu Preisen ab 40.900 Euro lieferbar.

Dank des 165 kW/225 PS-Vierzylinders flitzt der Renault Van in 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht ein Höchsttempo von 224 km/h. Der reaktionsschnelle Turbolader hilft maßgeblich, das maximales Drehmoment von 300 Nm schon bei 1.750 Touren bereitzustellen. Der Lader ist fernern namensstiftend: „TCe“ bedeutet Turbo Control efficiency. Der kombinierte Verbrauch des Renault Espace Energy TCe 225 EDC beläuft sich gemäß NEFZ auf 6,8 l/100 km, was CO2-Emissionen von 153 g/km entspricht. Die Kraftübertragung obliegt dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe EDC.

Im Renault Espace Energy TCe 225 schlägt ein Doppelherz

Der Twin-Scroll-Turbolader des Espace-Kraftprotzes weist zwei separate Abgaskanäle für jeweils zwei Zylinder sowie zwei in einem Gehäuse liegende Turbinenlaufräder mit gemeinsamer Welle auf. Jeder Abgaskanal versetzt ein Laufrad in Rotation, was den Abgasgegendruck verringert und den Gaswechsel verbessert, wovon Verbrauch, Leistung und Ansprechverhalten des neuen Renault-Boliden profitieren. Bei Erzielen des idealen Ladedrucks leitet ein Bypassventil das Abgas an der Turbine vorbei direkt in den Auspuff des Renault Espace Energy TCe 225 um ein weiteres Ansteigen der Turbinendrehzahl zu verhindern.

Das Espace-Triebwerk zieht alle Register

Zur Effizienz des Renault Espace TCe 225 EDC tragen neben den Acht-Loch-Injektoren der 200-bar-Direkteinspritzung sowie die Diamond-Like-Carbon-Beschichtung für die Nocken und Zylinderlaufbahnen bei. Letztere reduziert im Verein mit der Ölschmierung den Reibungswiderstand um bis zu 40 Prozent. Das Technikpaket beschert dem Vollaluminium-16-Ventiler des Espace mit zwei oben liegenden Nockenwellen enthält ferner das Start-Stopp-System und das Energy Smart Management zur Bremsenergie-Rekuperation. Hinzu kommen die stufenlos variable Ölpumpe, die variable Drallsteuerung zur besseren Füllung der Brennräume und das Wärmemanagement zum schnellen Erreichen der optimalen Betriebstemperatur.

Bilder: ©Renault Deutschland AG

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.