Wo der Kulturgeier kreist

Der Blick von außen. New York zum Beispiel. Dass abgebrannte New York Hipster in Berlin gern ihre Jugend verlängern, wissen wir. Mit der neuesten Ausgabe des Style Magazines der New York Times soll jetzt ein breiteres Publikum auf die Stadt eingeschworen werden. Zu diesem Zweck lässt sich Guy Trebay 48 Stunden lang von seinen Künstlerfreunden durch Berlin jagen, die Stadt „deren Tempo bestimmt wird von einer Art Morgen-danach-Starre und irrer Rastlosigkeit“. Was er sieht, gefällt besser bedingungslos (Kunstgucken bei Hetzler, Shoppen bei Bless, Feiern im Weekend) oder verdient ernsthafte Aufmerksamkeit (Jugendwahn, Arbeitslosigkeit, Spekulantentum). Abgesehn davon, dass Trebay am Kurfürstendamm absteigt, macht er erstaunlich wenig falsch. Seinem Fazit, wer sich wie er nicht erinnern kann, wann er den Club verlassen hat, hatte bestimmt eine prima Zeit, möchten wir uns trotzdem lieber nur bedingt anschließen und hoffen für alle Fälle, dass es dem Autor inzwischen wieder gut geht.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.