Wenn Ella eine Reise tut…

Kein Problem gibt es bei Freunden mit älteren Kindern. Die haben in der Regel selbst eigene Reisebetten für ihren Nachwuchs oder oft noch eines im Keller oder auf dem Dachboden stehen. In größeren Hotels gibt es ebenfalls kein Problem. Doch nicht immer sind Freunde mit Kindern Ziel eines Übernachtungsbesuchs. Also muss ein Reisebett her. Klar.  

Wie sieht das ideale Reisebett aus?
 
Aber wie muss das ideale Reisebett aussehen? Unsere Prioritäten lagen auf klein – aber natürlich groß genug für Ella – und das auch möglichst für länger als ein Jahr, bequem für die Kleine und eben auch leicht. Beim Besuch diverser BabyMärkte wurde uns eines klar: Hier gibt’s für Ella nur Reise-Monstren. Um die zehn Kilogramm schwer, riesengroß und mit noch sperrigerer extra Matratze zum Einlegen. Mit dem Ergebnis, dass wir unverrichteter Dinge wieder abzockelten und Ella bei ihrem nächsten Übernachtungstrip in ihrer Kinderwagen-Babyschale schlafen lassen wollten. An besagtem Abend wirkte sie – bettfertig im Schlafsäckchen –  allerdings in ihrer Babyschale derart eingepfercht, dass ich sie mitleidig zu uns auf das Ausziehsofa verfrachtete und selbst aus Schlafmangel und Angst, Ella auf dem engen Sofa zu überrollen, nicht besonders viel schlief.  

Treckingglück
 
Also beim nächsten Besuch doch ein Reisebettchen! Ellas Cousinchen Mieke sollte ein superleichtes Reisebett haben, mit dem sie sogar schon durch Australien getourt war… Das wär’s. Auf in den nächsten Treckingladen! Aber dort war man unwissend. Vermutlich hatte einfach noch niemand nach einem Reisebettchen gefragt. Im dritten Laden wälzte man dann doch diverse Kataloge. Allerdings erfolglos. Ein befriedigendes Ergebnis brachte erst die Suche bei Ebay. Dort gab es ein solches Reisebett. Zwar nicht billig (89€ exklusive Versand), aber immerhin, es gab eines und den Hinweis auf den Hersteller Nomad, und nach einigem herumgesurfe im Netz, den Beweis, dass es auch in diversen Treckingläden vor Ort zu bekommen war. Einer davon hatte sogar ein Bett zur Besichtigung aufgebaut. Also nichts wie hin. Wir waren sofort begeistert. Das Bett ist leicht, klein (wiegt mit allem drum und dran nur 2440 g, Maße: 118x68x75 cm) und sieht ziemlich bequem aus. Leider ist es mit 99 €, nebst 12 € für die Matratze, nicht ganz billig. Gekauft haben wir es trotzdem. Jetzt muss es nur noch Ella gefallen.

10 Meinungen

  1. Roland Schwarzer

    Ich kann mir kaum vorstellen, daß es etwas Nutzloseres gibt als ein Reisebettchen. 95% des Jahres steht es in der Gegend rum und nimmt Platz weg und in der restlichen Zeit will das Kind nicht darin schlafen, weil die Umgebung ungewohnt ist, und es bei Mama und Papa viel spannender ist. Ich war mit meiner Lütten viel unterwegs und hab nie ein Reisebett gebraucht*.LGRoland *eher ne Reisewaschmaschine, aber so Praktisches erfindet natürlich wieder keiner. :-)http://20six.de/rolandschwarzer

  2. Roland Schwarzer

    Ich kann mir kaum vorstellen, daß es etwas Nutzloseres gibt als ein Reisebettchen. 95% des Jahres steht es in der Gegend rum und nimmt Platz weg und in der restlichen Zeit will das Kind nicht darin schlafen, weil die Umgebung ungewohnt ist, und es bei Mama und Papa viel spannender ist. Ich war mit meiner Lütten viel unterwegs und hab nie ein Reisebett gebraucht*.LGRoland *eher ne Reisewaschmaschine, aber so Praktisches erfindet natürlich wieder keiner. :-)http://20six.de/rolandschwarzer

  3. Also wir haben uns auch geärgert, dass wir ein Reisebett gekauft haben. Es war Mega-Teuer und wurde so gut wie nie gebraucht. Jetzt haben wir es verschenkt. Letztlich habe ich mir bei einem .Armyshop eine Jacke gekauft. Der Name war M65 Regiment. Das Reisebett war genauso teuer. Nur die Jacke hat sich wenigstens gelohnt

  4. Also wir haben uns auch geärgert, dass wir ein Reisebett gekauft haben. Es war Mega-Teuer und wurde so gut wie nie gebraucht. Jetzt haben wir es verschenkt. Letztlich habe ich mir bei einem .Armyshop eine Jacke gekauft. Der Name war M65 Regiment. Das Reisebett war genauso teuer. Nur die Jacke hat sich wenigstens gelohnt

  5. Wir haben auch noch kein Reisebettchen gebraucht. Alle Hotels bieten eigene Kinderbetten an und Camping machen wir nicht. Hauptsache das Kinderzimmer ist perfekt hergerichtet.

  6. Wir haben auch noch kein Reisebettchen gebraucht. Alle Hotels bieten eigene Kinderbetten an und Camping machen wir nicht. Hauptsache das Kinderzimmer ist perfekt hergerichtet.

  7. hallo junge frau, werden sie mir nicht zu idyllisch. wie sahen denn die 35 cent aus? es könnten 3 bis x münzen gewesen sein. in dieser form verliert niemand geld. wahrscheinlich gehörts dem zeitungsmann. gibts in den staaten für 35 cent ein eis?ansonsten ein sehr poetischer text, vieles gut beobachtet. ich warte auf den nächsten artikel.w.

  8. Lieber Leser, da will es ja jemand genau wissen, ein sehr aufmerksamer Leser! Es waren 3 zehn Cent Muenzen und ein Fuenfer. Das wird wohl von den Bauarbeitern sein. Hier zahlt man immer mit Scheinen, niemand gibt die 15 Cent, wenn was 3 Dollar 15 kostet. Also hat er die wohl wieder rausgekriegt und dann lose in seine Tasche gesteckt.Und: der Eismann kennt mich mittlerweile und ich habe ihm das Restgeld am naechsten Tag gebracht 🙂

  9. Also wir nutzen recht oft unser Reisebett … wenn wir mal am Aband bei den Nachbarn sind oder bei den Großeltern usw. Bisher immer positive Erfahrungen. Wir haben uns vor dem Kauf etliche Modelle angesehen und fast alle waren schwer ung sperrig. Aber dann haben wir das BABY BJÖRN Reisebett Light gefunden … wenn es zusammengelegt ist, ist es kleiner als die anderen und es wiegt auch nur die Hälfte (5 kg) … hier eine kleine Reisebett-Einkaufs-Beratung: http://www.zwergen-blog.de/2008/05/reisebett.html

  10. Also wir nutzen recht oft unser Reisebett … wenn wir mal am Aband bei den Nachbarn sind oder bei den Großeltern usw. Bisher immer positive Erfahrungen. Wir haben uns vor dem Kauf etliche Modelle angesehen und fast alle waren schwer ung sperrig. Aber dann haben wir das BABY BJÖRN Reisebett Light gefunden … wenn es zusammengelegt ist, ist es kleiner als die anderen und es wiegt auch nur die Hälfte (5 kg) … hier eine kleine Reisebett-Einkaufs-Beratung: http://www.zwergen-blog.de/2008/05/reisebett.html

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.