Till Brönner: At the End of the day – Termine + Gewinnspiel

Till Brönner ist der wohl erfolgreichste deutsche Jazztrompeter aller Zeiten und überzeugt durch sein unverkennbares Instrumentalspiel sowie seinen Sinn für zeitlos schöne Musik. Im ehemaligen DDR Funkhaus, dem Planet Roc-Studio in Berlin, hat er sein neues Album „At The End Of The Day“ aufgenommen und lässt darauf etwa fünf Jahrzehnte Popmusikgeschichte Revue passieren.

Till Brönner und der Jazz

Till Brönner wurde in Viersen am Niederrhein geboren und entdeckte seine Liebe zur Trompete schon in frühester Kindheit. Mit 13 hörte er zum ersten Mal Charlie Parker, den Saxophon-Gott des Jazz und wusste sofort: das will ich machen! Jazz wurde nicht nur zur Leidenschaft, sondern auch zu seiner Berufung. Er studierte Jazztrompete in Köln und fing an eigene CDs aufzunehmen.

Heute kann der 39-jährige bereits auf eine glorreiche Karriere zurückblicken. Er spielte für die Rias Big Band, arbeitete mit Jazzgrößen wie Dave Brubeck, Natalie Cole und Tony Benett zusammen und produzierte Alben für Hildegard Kneef und die No Angels. Er war Echo-Preisträger in den Jahren von 2007-2009 und 2009 für den Grammy nominiert. Heute hat er sogar die Professur für Jazz, Rock und Pop an der Dresdner Hochschule für Musik inne.

X Factor, „Talking Jazz“ und Professor

Die Casting-Show X Factor auf Vox, ist nur eines der vielen Projekte, die der Trompeter neben seiner Musik betreibt. Dort sitzt er zusammen mit Sarah Connor und dem erfolgreichen Produzenten George Glueck in der Jury, bewertet die Kandidaten und coacht sie in Sachen Gesang, Performance und Styling. Vor kurzem stellte Brönner außerdem sein erstes Buch mit dem Titel „Talking Jazz“ auf der Frankfurter Buchmesse vor. Er berichtet darin vom Leben als Jazzmusiker und wie es ihm im Musikbusiness bisher ergangen ist.

At The End Of The Day

Brönners neues Album „At The End Of The Day“ ist ein Konzeptalbum der Extraklasse. Auf ihm vereinigen sich u.a. Songs von den Beatles, David Bowie und The Killers im Arrangement vom Startrompeter und seiner Crew. Lediglich 10 Tage verbrachte er mit einer Gruppe handverlesener Musiker im Berliner Tonstudio und erstellte Aufnahmen von insgesamt über 30 Pop-Songs. Am Ende der kreativen Session wurden 12 Songs ausgewählt und auf die neue Platte gepresst. Entstanden ist ein Werk zeitloser Musik, welches zeigt, dass eben auch im Pop immer ein Fünkchen Jazz steckt.

Gewinnspiel

Haben Sie nun Lust bekommen sich Till Brönner und seine Trompete nach Hause zu holen? Dann nehmen Sie teil an unserem Gewinnspiel und gewinnen eine von drei brandneuen CDs. Beantworten Sie einfach folgende Frage richtig und senden uns eine Mail an info[@]germanblogs.de. Wir bitten um Angabe ihres vollständigen Namens, Adresse und Telefonnummer. Einsendeschluss ist der 22. Oktober. Die Gewinner werden unter den richtigen Antworten ausgelost, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und hier die Frage zum Gewinnspiel:

In welchem Studio wurden die Streicher für Brönners neuestes Werk aufgenommen?

Till Brönner live – „At The End Of The Day“-Tour 2011

15.03.2011 Frankfurt
16.03.2011 Heidelberg
19.03.2011 München
20.03.2011 Nürnberg
21.03.2011 Stuttgart
23.03.2011 Zürich
26.03.2011 Düsseldorf
27.03.2011 Bremen
28.03.2011 Hamburg
29.03.2011 Dresden
30.03.2011 Hannover
01.04.2011 Kiel
02.04.2011 Dortmund
05.04.2011 Lübeck
06.04.2011 Halle
07.04.2011 Braunschweig

Weiterführende Links:

www.tillbroenner.de

Eine Meinung

  1. Ich bin Til Brönner fan. Seit X-Faktor kennt man auch seine menschliche, unverstellte sanfte Art und sein großes Musikverständnis. Auch als Sänger mag ich ihn. Er erinnert mich an Chet baker.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.