The Green Hornet: Film-Trailer und Inhalt

Britt Reid (Seth Rogen, „Zack and Miri Make a Porno“) ist ein Partylöwe, dem das Medienimperium seines Vaters (Tom Wilkinson) völlig egal ist. Er lässt lieber tagtäglich die Puppen tanzen, ohne sich über eine mögliche Verantwortung Gedanken zu machen. Als sein Vater jedoch ermordet wird und Britt das Imperium erbt, stellt er fest, dass ihn die Dinge doch etwas mehr angehen. Durch die Bekanntschaft mit dem mysteriösen Kato (Jay Chou), der als sein Chauffeur fungiert und Martial Arts Experte ist, beschließt er, als „Green Hornet“ die Stadt von Verbrechern wie Benjamin Chudnofsky (Christoph Waltz, Oscar für „Inglourious Basterds“), zu säubern.
[youtube 2uDBVYKganE]

The Green Hornet: Superheld aus dem Radio

„The Green Hornet“ ist nur im allerweitesten Sinne eine Comicverfilmung, denn tatsächlich basieren die Abenteuer von Britt Reid und Kato, die mit Kampfsport-Einsätzen und High-Tech-Waffen gegen Verbrecher vorgehen, auf einer alten Radioserie. Diese wurde später etliche Male auch als Comic umgesetzt, im Jahr 2009 beispielsweise erschien eine Miniserie, für die Regisseur und Autor Kevin Smith das Skript schrieb, nachdem er sich bereits an einem Drehbuch für den Film versuchte. Die bekannteste Version der Figur dürfte aber nach wie vor die 60er Jahre Fernsehserie sein, die die Karriere von Bruce Lee als Kato in den USA ins Rollen brachte.

Die Arbeit an der quasi Comicverfilmung wurde bereits seit den frühen 90ern im Zuge der Batman-Hysterie angedacht. Wechselnde Besetzungen, Regisseure und Drehbuchautoren widmeten sich dem Superhelden, der schon in etlichen Serials, TV-Serien und Comics auftrat, bis die Wahl letztlich auf den Arthouse und Video Regisseur Michel Gondry und den bislang als Komiker bekannten Seth Rogen fiel.
[youtube fDJYBq4Aats]

The Green Hornet: Comicverfilmung im weiteren Sinne

Dass nun endlich auch eine neue Version der Story fertiggestellt werden konnte, liegt nicht zuletzt auch am anhaltenden Hype um Superhelden schlechthin. Daran allerdings krankt die Neuverfilmung auch: Wirklich originell war „The Green Hornet“ eigentlich nie – die Figur begann als moderne Fassung des „Lone Ranger“, mit dem Britt Reid auch verwandt ist, und erinnerte auch immer an Helden wie „The Shadow“ oder „The Spirit“, die allesamt zur etwa gleichen Zeit entstanden. Sein treuer Sidekick und Karate-Meister Kato erschien (nicht zuletzt auch durch die Darstellung von Bruce Lee) als die meist interessantere Figur.

Die Neuverfilmung mit Starbesetzung (Cameron Diaz und Edward James Olmos sind ebenfalls mit dabei) möchte all dem nun einen humoresken Touch geben und gleichzeitig auf den Superhero-Zug aufspringen.

The Green Hornet

Regie: Michel Gondry
Land: USA 2011
Darsteller: Seth Rogen, Jay Chou, Cameron Diaz, Tom Wilkonson, Christoph Waltz
Genre: Action, Komödie, Krimi
Länge: 119 min.

Homepage

Kinostart: 13.01.2011.

Eine Meinung

  1. Also ich bin ziemlich sicher, dass das der erste derbe Kinoflop des Jahres 2011 sein wird.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.