The Amazing Spider-Man: Alle Trailer, Infos und Interviews zum Reboot

Spider Man 4 wurde gecancelled, kein Wunder, Spider Man 3 war das, was man im Englischen gerne als „Train Wreck“ bezeichnet, trotz großartiger Schauspieler führten ein krudes Drehbuch, Logiklöcher so groß wie Kanye Wests Ego und enorm alberne Dialoge zum Ende der so erfolgreich angelaufenen Comicfilmserie. Aber noch bevor sich irgendwer über das jähe Ende ärgern/freuen konnte, wurde schon ein Reboot vorgeschlagen.

The Amazing Spider Man: Alles auf neu

Ein Reboot dürfte dem geneigten Comicfan bekannt sein, für alle Anderen bedeutet dies: Alles von Anfang an und hoffentlich besser und/oder erfolgreicher. Gerade bei Spider Man passt das, denn dessen Comic wurde beispielsweise in den 90ern einem neuen Reboot unterzogen, so dass 1999 eine neue Nummer 1 erschien, die quasi alles nieder trampelte, was vorher geschehen war.

Zurück zum Film, der soll Gerüchten zufolge an den „Ultimate Spider Man“-Comics anlehnen, Brian Michael Bendis, der die Serie ins Leben rief, traf sich auch schon mit der Crew. Für das Drehbuch sind James Vanderbilt („The Losers“), Spider-Man-Haus-und-Hof-Schreiber Alvin Sargent und Steve Kloves (Mitarbeit an quasi allen Harry Pottern Filmen) verantwortlich. Regie führt Marc Webb, der zuvor vor allem mit „500 days of Summer“ den ultimativen Hipster „Indiefilm“ kreierte, damit mehr als erfolgreich war und zeigte, dass er sein Handwerk als Regisseur versteht.

Who is Peter Parker?

Die Frage um den neuen Peter Parker listete alsbald eine Reihe an Jungschauspielern auf, darunter Jamie Bell („Billy Elliot“), Aaron Johnson („Kick-Ass“) und Anton Yelchin („Star Trek“) und natürlich Andrew Garfield, den man wohl am ehesten aus „Social Network“ und „Das Kabinett des Dr. Parnassus“ kennen dürfte. Garfield gewann das Rennen, wahrscheinlich, weil er genau diese leicht geekige Ausstrahlung hat, die etwa ein viel zu cooler Aaron Johnson nur schwerlich auf die Leinwand bringen könnte. Garfield gab sich bereits als sehr fanfreundlicher Peter Parker, als er sich auf der San Diego Comic Con unter die Fans mischte und in schlecht sitzendem Spider Man Kostüm eine bewegende Rede zum Film hielt. Dass der 27-jährige einen Highschool Schüler spielen soll, sorgte tatsächlich für Diskussion, etwas merkwürdig, immerhin ist es in Slasher Filmen seit jeher Gang und Gäbe, die Teenager von 30-jährigen spielen zu lassen. Trotzdem scheint es nach dieser Kritik ein wenig gerumpelt zu haben und es wird angenommen, dass Parker an der Uni anstelle der Schule von Spinnen gebissen werden darf, warum auch nicht, auch Studenten erleben Abenteuer.
[youtube JMcyclphuNs]

Im Gegensatz zur Maguire-Spider-Man-Version wird die Liebste in The Amazing Spider Man Gwen Stacy sein, die nach den Comics auch die große Liebe Parkers war (Kudos für eine engere Anlehnung an die originalen Comics). Ob es im Film aufgenommen wird oder nicht: In den Comics stirbt Gwen Stacy in Spider Mans Händen und war damit die erste große Liebe eines Superhelden, die nicht gerettet werden konnte. Gwen wird von Emma Stone gespielt, obwohl wir uns wohl das bisschen mehr gefreut hätten, wenn Schauspielwunder Mia Wasikowska zugesagt hätte, die ebenfalls in Frage stand.

So, nun aber zu den wirklich wichtigen Dingen und zwar dem Bösewicht: Rhys Ifans wird in der Rolle des Dr. Curt Connors aka The Lizard voll vollkommen aufgehen, zumindest tat er bereits auf der Comic Con sein bestes, den Antagonisten zu geben, als er sich mit dem Wachpersonal anlegte und daraufhin kurz in Haft ging. Mit The Lizard wird es dann auch wieder schicke Spezialeffekte und eine hoffentlich gruselige Maske geben, na, da werden sich die 3D Leute ja freuen, wenn Sie Echsenglieder in Richtung des Zuschauers schwingen dürfen.

Abgerundet wird die imposante Runde mit Martin Sheen und Sally Fields („Carrie“) als Onkel Ben und Tante May. Ach so, die übliche Stan Lee Cameo wird natürlich auch zu erwarten sein, wo und wann wird hier allerdings nicht verraten.
[youtube uAcD7H53220]

Fazit:

Eigentlich wollte sich die gesamte Internetgemeinschaft gegen The Amazing Spider Man stellen und ihn schon im Voraus verurteilen, nicht zuletzt durch das immer noch tief sitzende Desaster, das Spider Man 3 in unserer Erinnerung hinterlassen hat. Schlussendlich gewannen aber vertrauenswürdige Drehbuchautoren, ein phänomenaler Trailer und ein entwaffnend charmanter Andrew Garfield, der schon als kleiner Stöpsel, ein riesiger Fan von Spider Man war.

Im Sommer wird der Film ins Kino kommen, zusammen mit „The Avengers“ dürfte es ein gutes Jahr für Comic Verfilmungen werden, Reboot hin oder her.

xxx The Amazing Spider Man 3D: News xxx

Im Rahmen eines global vernetzten Sneak-Events wurden neue Ausschnitte zu The Amazing Spider Man gezeigt. Zwar brachte der Abend in Berlin in erster Linie jede Menge Pannen mit sich, aber eben auch erste Eindrücke der 3D-Effekte, ein klareres Bild von Spidy und erste Bilder der Echse. Aus dem durch Tobey Maguire verkörperten Nerd mit Emo-Alter Ego wird durch Andrew Garfield der introvertierte Skater mit Kapuzenpulli. Ob er nun näher am Comic-Vorbild ist oder nicht, auf jeden Fall ist es ein anderer Parker, was nach dem Crash der Spidy-Reihe dem Franchise eine zweite Chance bzw. das Reboot überhaupt erst ermöglicht. Und auch wenn man ihm die Uncoolness nicht abnehmen mag, bietet so ein Board spektakuläre neue Möglichkeiten, wie sich in der Sneak Preview zeigte. Und letztendlich geht es doch darum, dass jeder von uns Peter Parker ist, was dank der (nicht bloß drübergelegten) 3D-Technik spektakulär unterstrichen wird. Hier der neue Trailer:
[youtube -tnxzJ0SSOw&feature]

The Amazing Spider-Man 3D

Regie: Marc Webb
Drehbuch: Alvin Sargent, Steve Kloves
Land: USA 2012
Darsteller: Andrew Garfield, Emma Stone, Rhys Ifans, Martin Sheen,
Genre: Action, Abenteuer, Thriller
Facebook: http://www.facebook.com/theamazingspiderman

Homepage

Kinostart: 03.07.2012.
[youtube Gq0pay97Hec&feature]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.