Popstars räumt ab

"Allein schon Nina Hagen – wer will die denn sehen?", kommentierte meine 15-jährige Tocher den gestrigen Start der neuen "Popstars"-Staffel auf ProSieben. Habe ich mich auch gefragt, wer die Hagen und all die anderen Juroren und das jugendliche Sänger-Elend noch sehen will.

Die Antwort: Sehr viele wollten es sehen. Nämlich genau 4,07 Millionen Zuschauer wollten sehen, wie das selbsternannte Arschloch D!, die ewige Punk-Diva Nina Hagen und Dieter Falk, der Nettmensch am E-Piano, aus einer Hundertschaft junger Kandidatinnen beim Kick-off-Casting acht vermeintliche Talente herausfilterten.

ProSieben zeigt sich hochzufrieden (man kann die Gänsehaut der Programmverantwortlichen förmlich spüren): 22,7 Prozent der Zuschauer in der werberelevanten Zielgruppe (14-49) verfolgten die Entscheidungen der "Popstars"-Jury. Damit war "Popstars" mit Abstand das erfolgreichste Programm in der Primetime. Mehr noch: Noch nie startete eine "Popstars"-Staffel erfolgreicher. Bei dem jungen Publikum der 14- bis 29-Jährigen erreichte das gestrige Casting in Frankfurt einen Marktanteil von 37,8 Prozent.

Damit ist nicht nur die Frage beantwortet, wer "Popstars" sehen will, damit steht auch fest, dass uns weitere Castingformate nicht erspart bleiben. The show must go on!

2 Meinungen

  1. ******************************************Die Band heisst:MonroseIn der Band sind:1. Kathi2. Mandy3. BaharLink zur ersten CD bei Amazon:http://ec2.images-amazon.com/images/P/B000KGGI9G.0 1._AA240_SCLZZZZZZZ_V36643362_.jpgLink zur Band HP:www.monrose.info.msQuelle: http://www.netzeitung.de/entertainment/music/453905.html******************************************

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.