PDS/Linkspartei ? die Geschichtsklitterung geht weiter

Modrow äußerte sich in einem Interview zur Tätigkeit des
MfS. Er sagte, die Stasi habe viel „Mist“ aufgeschrieben – das meiste seien „eigentlich Harmlosigkeiten.“
 
Wie bitte? Harmlosigkeiten? Wenn ein Staat seine Bürger
systematisch beschnüffeln lässt, ist das eine Harmlosigkeit? Vielleicht hätte
Modrow mal mit den Opfern reden sollen, deren Leben durch die Stasi zerstört
wurde, deren Existenzen vernichtet wurden.
 
Vielleicht hätte er mal mit den ehemaligen Oppositionellen
reden sollen, die gestern einen offenen Brief veröffentlichten, in dem sie den Umgang des Berliner Bürgermeisters Wowereit mit den Umtrieben
ehemaliger Stasi Mitarbeiter kritisierten.
 
Statt dessen kippt Modrow Wasser auf die Mühlen derjenigen,
die die DDR verharmlosen und sie in einen sozialistischen Freizeitpark umdeuten
wollen. Erschreckend. Unverständlich.
 
Immer unerklärlicher erscheint mir da, warum rund 20% der
Menschen, die früher im real existierenden Sozialismus leben mussten, immer
noch die Erben der SED wählen.
 
Ganz nebenbei offenbarte Modrow weitere mangelnde
Geschichtskenntnisse. Er machte „die Verantwortlichen auf beiden Seiten [der Mauer]“
für die Toten an der innerdeutschen Grenze verantwortlich.
 
Meines Wissens baute aber doch die DDR 1961 die Mauer und
erließ später den Schießbefehl der dann zu den Mauertoten führte. Wäre interessant
zu wissen, wie Herr Modrow diese Fakten in sein Weltbild einbaut.

Eine Meinung

  1. Ich glaube, dass mittlerweile soviel Zeit vergangen ist, dass sich die ehemaligen Funktionäre denken, das Unrecht sei vergessen. Das begann mit den Ostalgie-Shows, den Kinofilmen über die „lustigen“ Seiten des Zonenlebens und erreichte mit der Verharmlosung der Stasi im Kinofilm „Das Leben der Anderen“ seinen vorläufigen Höhepunkt. Auch die CDU-Kampagne in Berlin ist für dieses selektive Geschichtsbewusstsein ein Beleg.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.