Patrick Swayze liebt die Arbeit trotz Krebs

Patrick Swayze gibt nicht auf. Trotz seines Bauchspeicheldrüsen-Krebs steht er bis zu 12 Stunden vor der Kamera.

Aufgeben ist eben nicht Patrick Swayzes’s Ding, das sagte er von Anfang an als die Diagnose Krebs kam. Er hatte gleich gesagt, dass er trotzdessen alle Termine wahrnehmen will. Einer der Gründe warum er so gut therapiert werden konnte ist wohl der Umstand, dass er es sehr früh erkannt hat. Somit konnte die Therapie rechtzeitig beginnen- das ihm das Leben gerettet.

[youtube 57t2sQiextE]

„Chemotherapie ist wie ein Schlachtfeld. Egal wie man es dreht, es ist die Hölle“
Das sagte Swayze ganz offen und ehrlich. Wieso auch den Schein bewahren, dass es rosig ist? Krank sein tut weh und ist ätzend um es mit einfachen Worten zu sagen. Und Krebs ist, egal wie früh er erkannt wird, nun mal kein Kinderspiel.

Auf dem Weg der Besserung, aber nicht geheilt
Aktuell wurden keine Krebszellen festgestellt, aber ihn deswegen als „geheilt“ anzuerkennen wäre etwas voreilig. Immerhin muss man bedenken, dass seine Art besonders aggressiv ist und die Überlebenschancen bei ca. 5 % liegen. Also heißt es weiterhin: Daumen drücken!! Immerhin hat er schon die Hälfte der Kilos wieder zugenommen die er bei der Chemo verloren hat.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.