?Monopolist? Fifa kassiert eine herbe Werbe-Schlappe

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entschied, dass dieser
Begriff eine „sprachübliche Bezeichnung“ für die bevorstehende
Fußball-Weltmeisterschaft ist. Sie werde von der Allgemeinheit als „beschreibende
Angabe für das Ereignis selbst aufgefasst“, berichtet heute die Hamburger
Morgenpost.
 
Dass der BGH sich nicht von dem Druck der Fifa hat
beeinflussen lassen finde ich beachtlich. Somit ist anderen Firmen und Werbern
ebenfalls gewährleistet mit dem „Produkt“ Weltmeisterschaft Geld zu verdienen. Warum
soll auch nur der Goldesel Fifa daran verdienen?
 
Was ich nicht verstehe ist, dass ein Weltkonzern, wie die
Fifa nach dem Urteil mit solch geistlosen „Gründen dagegen“ argumentiert. „Die
heutige Entscheidung ist kein gutes Signal für das Wachstum des Sports
und generell für die Organisatoren von sportlichen
Großveranstaltungen“, erklärte FIFA-Generalsekretär Urs Linsi. Die
Organisationskosten betrügen allein für die FIFA über 600 Millionen
Euro. Wer ohne einen Beitrag zu leisten, von der FIFA WM kommerziell
profitiere, beeinträchtige massiv das Prinzip der partnerschaftlichen
Finanzierung der Veranstaltung.“ Anscheinend ist die Fifa der Ansicht, dass ein
Konzern wie Ferrero(Gewinner im Prozess um die Aufkleber) einfach ein paar
Aufkleber in ein Hanuta steckt, das in der Herstellung nichts kostet und diese Aufgaben
von Arbeitern erledigt werden, die kein Geld daran verdienen. Klar…
 
Übrigens: hat die Fifa sich denn an den Stadienbauten der
Vereine beteiligt? Nein, und sie verdient trotzdem daran! Hat die Fifa, trotz
Ausgaben von 600 Millionen Euro, immens hohe Einnahmen zu erwarten? Ja! Allein 1,7 Milliarden Euro durch Medienrechtvergabe und Sponsoren. Was noch lange nicht alles wäre… Ausserdem wären da noch die Protagonisten des Turniers: die
Spieler, welche zum größten Teil bei absoluten Top-Klubs spielen untergekommen
sind und dort horrende Summen kassieren. Beteiligt sich die Fifa an diesen
Gehältern? Nein! Gibt es eine Entschädigung, falls sich ein Superstar wie
Ronaldinho bei FIFA-WM einen Kreuzbandriss zufügt? Nein! Die Herren sollten
dementsprechend mal endlich ihren Mund halten und sich nicht immerfort
beschweren.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.