Mit ?brennender Geduld? erwartet ein junger Briefträger Post vom großen Pablo Neruda.

 
„Es ist die schönste Liebesgeschichte der Welt“. Skármeta beschreibt in seinem Buch auf einfühlsame Weise, wie sich ein junger Mann in politisch unruhigen Zeiten, nicht nur verliebt, sondern auch noch Dichten  und Geduld erlernt. Er ist Nerudas Briefträger, „der am Ende des Romans nach einer glücklichen, aufregenden Jugend und als Freund des eben verstorbenen Dichters, eines der ersten Opfer von Pinochets Diktatur wird“ (SZ). Es ist zum einen ein brillantes Portrait der Stimmung in einer kleinen Gemeinde am Meer zwischen 1969 und 1973, einem Fischerdorf in dem es eine Kneipe und wenig Arbeit gibt sowie eine Hommage an den berühmtesten chilenischen Dichter Pablo R. Neruda, und an das einfache Volk Chiles, das auch unter schweren Bedingungen ein sinnfrohes Leben zu führen vermag.  Ein Roman über Freundschaft und Liebe, über Poesie und Leidenschaft, über Freiheit und Politik; er wurde zweimal eindrucksvoll verfilmt, zuletzt mit Philippe Noiret und Massimo Troisi (Klappentext).
Pablo Neruda erhielt 1971 den Nobelpreis für Literatur und sagte in seiner Dankesrede den hoffnungsträchtigen Satz von Arthur Rimbaud, der dem Roman den Titel gab: „Im Morgengrauen werden wir, bewaffnet mit brennender Geduld, die strahlenden Städte betreten.“ Der Text ist jetzt neu als Hörbuch in einer Sonderausgabe erschienen. Gelesen wird es von Hans Korte, der einerseits verträumt und leicht, aber auch wieder ganz ernsthaft und heiter liest – ein hörbares Lesevergnügen!
 Skármeta, geb. am 7.11.1940  ist einer der bekanntesten chilenischen Autoren der Gegenwart. In einer direkten, auch poetischen und oft metaphernreichen Sprache erzählt er von Ungerechtigkeit und Widerstand. Nach dem Militärputsch 1973 musste Skármeta emigrieren; er ging zunächst nach Argentinien, später nach Deutschland. 1975-89 lebte Skármeta in West-Berlin. 2000 wurde er Chiles Botschafter in Berlin
 
Antonio Skármeta: Mit brennender Geduld. Als Piper Taschenbuch 7,90 oder als Hörbuch im Hörbuch Verlag Hamburg, 9.90.
 
 
 
 
 
 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.