Mann der Stunde

Michael Kenneth Mann wurde 1943 in Chicago geboren und studierte an der London International Film School. In den 70ern schrieb er Drehbücher für das Fernsehen, darunter Starsky and Hutch (1975). Sein Debut als Regisseur gab er 1979 mit dem ausgezeichneten TV-Film The Jericho Mile (dt.: Ein Mann kämpft allein). 1981 folgte sein erster Kinofilm Thief mit James Caan. Von 1984-89 war Mann ausführender Produzent bei der Hit-TV-Serie Miami Vice auf deren Look er maßgeblichen Einfluss hatte. Nun bringt Mann die Filmversion in die Lichtspielhäuser.

Manns Kinofilme:
1981 THIEF (dt.: DER EINZELGÄNGER) Spannender Thriller mit einem tollen James Caan als Safeknacker, der einen Job für die Mafia übernimmt, die jedoch ihre eigenen Pläne verfolgt.
(mit James Caan, Tuesday Weld, James Belushi, Willie Nelson, William L. Petersen)

1983 THE KEEP (DIE UNHEIMLICHE MACHT) Interessante Mischung aus Horror, Fantasy und Thriller. 1942 soll eine Gruppe Nazisoldaten eine Festung bewachen, in der sich eine unheimliche Macht befindet, die alsbald die Schergen angreift. Gehört zwar zu Manns schwächsten Filmen, sollte man aber dennoch gesehen haben.
(mit Scott Glenn, Jürgen Prochnow, Gabriel Byrne, Ian McKellen)

1986 MANHUNTER (ROTER DRACHE, aka BLUTMOND) Der erste Film mit dem Kannibalen Dr. Hannibal Lecter, der hier jedoch etwas blass dargestellt ist und auch nur eine sehr kleine Rolle einnimmt. Ansonsten ist dieser Thriller sehr gut gelungen und toll gefilmt. Im Kino war der Film ein Flop.
(mit William L. Petersen, Brian Cox, Joan Allen, Tom Noonan)

1992 THE LAST OF THE MOHICANS (DER LETZTE MOHIKANER) Großartiger Mix aus Kolonialabenteuer, Kriegsdrama und Romanze, spannend erzählt und in schicke Bilder verpackt. Die Story dreht sich um den Krieg zwischen Franzosen und Indianern im Nordamerika des 18. Jahrhunderts. War sehr erfolgreich im Kino.
(mit Daniel Day-Lewis, Madeleine Stowe, Wes Studi, Pete Postlethwaite)

1995 HEAT Manns Meisterwerk. Copdrama, Gangsterthriller und Psychostudie in einem. Grandiose Darsteller, sehr spannend, genial fotografiert. Pacino macht Jagd auf DeNiro. Mehr braucht man nicht zu wissen. Ansehen!
(mit Robert DeNiro, Al Pacino, Val Kilmer, Jon Voight)

1999 INSIDER Weitestgehend übersehener Film und im Kino untergegangen. Russell Crowe spielt einen Chemiker bei einem Tabakkonzern, der herausfindet, dass sein Arbeitgeber die Zigaretten mit schädlichen und süchtigmachenden Substanzen versieht. Daraufhin zieht er vor Gericht. Klasse gespielt, wichtiges Thema, sollte man gesehen haben.
(mit Russell Crowe, Al Pacino, Christopher Plummer, Gina Gershon)

2001 ALI Biopic über das Leben von Cassius Clay alias Muhammad Ali. Exzellent dargestellt von Will Smith. Insgesamt sehr unterhaltsam, wenn auch mit kleineren Längen.
(mit Will Smith, Jamie Foxx, Jon Voight, Ron Silver)

2004 COLLATERAL Manns zweiter Geniestreich nach Heat mit einem herrlich bösen Tom Cruise als Killer, der einen Taxifahrer (Foxx) dazu zwingt, ihn zu seinen „Aufträgen“ zu fahren. Hervorragende Kameraarbeit, spannende Geschichte, tolle Darsteller.
(mit Tom Cruise, Jamie Foxx, Mark Ruffalo, Jada Pinkett Smith)

2006 MIAMI VICE Die Kinoversion der Kultserie. Über die Story möchte ich hier noch nichts verraten. Der Trailer sieht grandios aus.(mit Colin Farrell, Jamie Foxx, Gong Li, Justin Theroux)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*