Lost in Translation?

In China kann es schon schwierig werden ein Getränk zu
bestellen oder ein Zimmer zu buchen, wenn man die Landessprache nicht spricht.
In den großen Städten und bei touristisch gut erschlossenen Orten können die
heimischen Mitarbeiter meist Englisch. Aber was tun, wenn dein Gegenüber kein
Englisch kann?
 
Die Mitarbeiter der „China Helpline“ übersetzen am Telefon
vom Englischen ins Mandarin. Wer diese Hilfe beanspruchen will, muss sich
allerdings erst einmal online registrieren. Danach einfach die 021-6100-9700
wählen und übersetzen lassen. Die ersten fünf Anrufe sind frei, danach zahlt
man etwa 30 Cent pro Minute.
 
Ich frage mich ja, wie das genau funktioniert? Ob man das
Telefon immer zwischen einander weiterreicht oder ob man versucht das Chinesisch
nach zu sprechen? Da Chinesisch für uns Europäer keine leichte Sprache ist,
bezweifle ich, dass ich damit besonders weit kommen würde.     
 
Geo Saison schreibt: „Mithilfe einer chinesischen Kollegin
machten wir die Probe und simulierten eine Zimmerbuchung im Hotel, ein Problem
im Restaurant – Allergie gegen Nüsse – und ein Gespräch über Beruf und Hobbys.
Das Urteil unserer Expertin: Die Mitarbeiter seien „sehr professionell“ und
hätten alles präzise übersetzt.“ Na, dann steht dem Chinaurlaub doch nichts
mehr im Wege.

Eine Meinung

  1. Hallo, ich empfehle die Rufnummern von Chinesisch-Deutschen Reiseveranstaltern im Gepäck zu haben. Die verfügen zumeinst über deutschsprachige Hotlines in China und helfen auch mal weiter, wenn man nicht dort gebucht hat…TUI China, Caissa etc…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.