Lockout: Film-Trailer und Inhalt zum Action-Thriller

Wer die Handlung zu Escape from New York und/oder LA kennt, wird bei diesem Film wahrscheinlich keine großen Überraschungen erleben. Erst recht nach dem spektakulären und seelisch zermürbenden Ende zu Escape from LA. Doch leider hat der dynamische und coole Anti-Held in diesem Film keine Augenklappe.

Die Handlung von Lockout

Wie in den anderen Escape Filmen geht es darum die Tochter des Präsidenten der Vereinigten Staaten zu retten. Auch diese Geschichte spielt in der Zukunft, aber in einer technisch fortschrittlicheren als in der Dystopia der klassischen Filme, die von der Kulisse etwas an einen amerikanischen Mad Max erinnerten. Das Gefängnis in Lockout ist auch ähnlich dimensioniert wie die Gefängnis-Städte aus den 80er Filme, jedoch unterscheidet sich der Standort gewaltig: Die Strafkolonie befindet sich im All. Das erschwert selbstverständlich die An- und Abreise erheblich.

Die Charaktäre und Darsteller

Der stark auf Snake Plissken basierende Charakter heißt in Lockout einfach Snow. Kurz und knapp, präsentiert es auch ein kleines Mysterium um seine Geschichte. Gespielt wird er von Guy Pearce, der schon für Memento und The Hurt Locker große Anerkennung bekam. Er ist, wie das Original, ein falsch angeklagter Ex-Soldat. Er wurde der Spionage beschuldigt und muss nun um sich selbst zu retten das Mädchen retten. Gefangen zwischen einer Regierung, die ihn betrogen hat, und einer Armee wahnsinniger Killer muss er den schmalen Pfad der Rechtschaffenheit wandeln. Wenn er jedoch cooler als Snake Plissken sein möchte, muss er in recht große Fußstapfen treten.o

[youtube BqWKIpb8yq0] [youtube 2_E9ebt1a_s]

Die Tochter des Präsidenten wird auf einer „Wohlwillensmission“ auf der Kolonie dort gefangen und es scheint alle Wächter sind tot. Maggie Grace, bekannt als die Tochter aus Taken und ihrer Rolle bei Lost übernimmt zum ersten Mal eine ernstere Rolle auf der großen Leinwand.

Peter Stormare, der sonst gerne den bösen Russen mimt, lässt sich auch kurz blicken und es wird angedeutet, dass er in der Spionage Fraktion der Regierung arbeitet, jedoch ist seine genaue Rolle vorher ungewiss. Da er als einer der Hauptdarsteller gepriesen wird, kann man etwas mehr von ihm erwarten.

Kritik

Der Film bietet von Seiten der Handlung nicht viel neues, beeindruckt jedoch stark auf der visuellen Seite. Was auch noch schön ist, dass der Film nicht in 3D anlaufen soll. Das bedeutet der Fokus liegt auf der Aktion und den Charakteren. Diese sollten auch recht amüsant sein, da der Held sehr zynisch dargestellt wird, im Kontrast zur eher unschuldigen Co-Protagonistin. Doch bei dieser darf man auch auf Charakterentwicklung hoffen. Die Bösewichte stellen einen makabren Zirkus des Bösen dar und dürften auch recht interessant sein. Das wird zwar wahrscheinlich kein Orson Welles, und vielleicht auch kein Memento, jedoch dürfte Lockout gutes Popcorn Kino mit atemberaubenden Effekten und Action sein.

Lockout

Regie: James Mather, Stephen St. Leger
Autoren: Luc Besson, James Mather, Stephen St. Leger
Darsteller: Maggie Grace, Guy Pearce, Peter Stormare
Genre: Action, Sci Fi
Länge: 95 Min.

Homepage
Facebook Seite

Kinostart: 10. May 2012

Deutscher Trailer
[youtube 7lN0saXYqm0]

Englischer Trailer
[youtube pmAbEgayExs]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.