Katastrophenalarm beim HSV. Barbarez wechselt zu Bayer 04 Leverkusen!

„Es ist erfreulich, dass wir für unsere junge Mannschaft
einen erfahrenen und torgefährlichen Offensivspieler bekommen“, sagte Bayer Leverkusen Sportdirektor
Rudi Völler, nachdem der Wechsel in trockene Tücher gebracht wurde. Auch
Trainer Skibbe freut sich auf das Enfant terrible:   „Ich war schon sein Trainer zu Dortmunder Zeiten. Sergej passt auch als Typ hervorragend zu meiner Mannschaft.“ Aufgrund des Bosniers,
der trotz seiner 34 Jahre noch nicht zum alten Eisen zählt, wird Dimitar
Berbatov schnell in Vergessenheit geraten können, der für 15,7 Millionen € zu
den Tottenham Hotspurs wechselte.
  
Wie bitter ist dieser Transfer, denn damit ist eine der
Führungspersönlichkeiten der Elbstädter schon mal von Bord gegangen. Verlässt
auch van Buyten den HSV haben die Hamburger ein Führungsproblem in der
Mannschaft. Wer soll in dieser Truppe, in der kommenden Spielzeit, Kapitän
werden? Wäre van der Vaart schon so weit oder doch Basti Reinhardt, der mehr
als nur Ersatz für einen van Buyten wäre? Und welchen Star verpflichtet der HSV
nun für den abgewanderten Bosnier? Fragen über Fragen, auf die Dietmar
Beiersdorfer mit Sicherheit schon einige Antworten parat hat. Denn sonst hätte
man einen Barbarez nicht so einfach abspringen lassen. Ich hoffe es zumindest!


Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.