It?s Friday Night, it?s Showtime!

Aber nicht doch, so geht das wirklich nicht. Das ist doch allerfeinstes Material. Sat 1 reiht die Namen seiner Hauskomiker fein säuberlich aneinander, im Stundentakt von acht bis zwei. RTL hält mit pfiffigen Zusammenschnitten aller möglichen Peinlichkeiten dagegen, im flotten Wechsel mit Showrunden, in denen ebenfalls ein paar Hauskomiker herumsitzen und mehr oder weniger komiken. Zum Teil sind es sogar dieselben Hauskomiker, wie ich gestern feststellen musste. (Zweihäusige Komiker, sozusagen, doppelt privatisiert.) Das ganze geht dann ebenfalls von acht bis zwei. Ein sauberer Parallelschwung, nur die Spätnachrichten werden gegen Mitternacht dazwischen geschnitten. Aber ja doch, freitags darf gelacht werden, so richtig aus tiefstem Herzen. Das ist da, wo auch das Gähnen herkommt, wenn ich mich recht erinnere.

Jetzt aber mal ehrlich, insgesamt kommt die Freitagabendgesamtshow doch ziemlich öde rüber. Ganz besonders die zusammengestückelten Schnippsel bei RTL. Oder diese grauenhaften Freitag Nacht News. Beinah Spitzenklasse dagegen ist die Comedy-WG der dreisten Drei, die derzeit um 22.15 Uhr auf Sat1 abgespult wird. Sommerwiederholungen, denke ich. Egal, es handelt sich um gut ausgetüftelte kleine Szenen, sauber inszeniert und gespielt und auch nur selten allzu sehr in die Breite getreten. Kann man also sehen, durchaus.

Aber der Rest? Warum ist das so? Die Schnippselei, weil sie hübsch billig ist? Die grottenschlechten Szenen aus demselben Grund? Von der Putzfrau geschrieben vielleicht? (Nee, dann wären die sicher lebensbunter und wirklich komisch.) Ob es da echte Fans gibt, die den Freitagabend komplett vor der Glotze verbringen? Und sich dabei gar köstlich amüsieren? Na, ich weiß ja nicht.

Comedy ist eine hohe Kunst, die beherrscht sein will. Ich amüsiere mich gern. Doch freitags gegen zehn zappe ich fast automatisch in eine der grundsoliden Talkshows der GEZ-Sender. Auf eines kann man sich nämlich verlassen: Dieter Nuhr kommt an diesen Freitagabenden so gut wie nie vor. Und Kurt Krömer ist rechtlich bei den Öffentlichen. Viel verpassen kann man also nicht.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.