Harald Schmidt ? Kein Platz für Gäste

Das heißt, so ganz allein bestreitet Schmidt die Show dann doch nicht. Denn erstens wird natürlich auch Manuel Andrack wieder mit von der Partie sein, und zweitens wird „Dirty Harry“ sich selber einen Gast machen, wenn er uns nämlich als ZDF-WM-Experte Jürgen Klopp die Welt erklärt. Liegt nahe, zumal Schmidts Sommerpause ja eigentlich auch WM-Pause war. In diesem Sinne soll das heutige Studiopublikum denn auch „seinen neuen Flaggenstolz ausleben“, während Schmidt es „angesichts der Nahost-Krise mit deutschen Kriegsschiffen vertraut“ macht und englische Kinderlieder mit ihm singt. Kündigt jedenfalls Das Erste an.

Wie sagte doch Ray Cokes in seiner MTV-Show „Most Wanted“ in den frühen 90ern immer so schön: „This show is so packed, it should go on a holiday.“ Bei Schmidt ist’s andersrum, die Show kommt voll gepackt aus dem Urlaub wieder. Bei all diesen Vorhaben ist natürlich kein Platz für (andere) Gäste. Bleibt nur zu hoffen, dass Herr Schmidt nicht in den ersten zwei, drei Sendungen alle halbwegs guten Ideen verbrät und dann hier und anderswo wieder über den nachlassenden Verve des Alten Meisters gejammert werden muss.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.