Guy Demel vom HSV: ?Salomon Kalou kann sich vorstellen für Hamburg zu spielen.?

Wow, Salomon Kalou wäre wirklich eine weitere
Transfersensation, nachdem der HSV im letzten Jahr schon Rafael van der Vaart
verpflichten konnte. Sie wissen nicht, wer diese schwarze Perle ist? Also:
Salomon Kalou ist 21 Jahre alt und kommt, wie Guy Demel, von der
Elfenbeinküste. Er ist von Beruf Mittelstürmer und erzielte für Feyenoord Rotterdam in 33 Spielen ganze zwanzig Tore. Eine hervorragende Ausbeute würde
ich behaupten. Und Guy
Demel hat vor kurzem seinen Landsmann kontaktiert und behauptete nun im
Hamburger Abendblatt: „Ich habe mit Salomon gesprochen. Ein guter
Spieler, der schon gesehen hat, dass der HSV ein guter Verein ist. Er
kann sich auch vorstellen, hier zu spielen.“

Was aber noch wesentlich bemerkenswerter ist, ist die Tatsache,
dass Bondscoach Marco van Basten alles erdenklich Mögliche unternommen hat um
Kalou einbürgern zu lassen, weil dieser neben van Nistelrooy und Robben bei der
WM stürmen sollte. Ohne, dass dieser bisher ein einziges Länderspiel für die Niederlande
absolviert hat, hätte van Basten dafür gerne freiwillig auf Roy Maakay und
Patrick Kluivert verzichtet. Der Wunschspieler des Bondscoach muss aber zu
Hause bleiben, oder für die Elfenbeinküste spielen, da die Einwanderungsbehörde
in Holland den Antrag auf Einbürgerung abgelehnt hat.
 
Es lässt sich also nur erahnen, was dieser junge Mann für
Qualitäten mitbringt und was er für ein Riesenpotenzial hat. Würde diese
Transfer in trockene Tücher gebracht werden können, die Verträge mit Barbarez
und Ailton verlängert werden und Benni Lauth trifft weiter so, wie in den
letzten Wochen, mache ich mir über die kommende Saison in Punkto Sturm keine Gedanken.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.