Grand Theft Auto 5: Los Santos Trailer und erste Infos

Noch vor kurzem angekündigt und jetzt das Gesprächsthema Nummer 1. Rockstar hat den ersten Trailer zum nächsten Grand Theft Auto Titel veröffentlicht und was wir zu sehen bekommen sind jede Menge Informationen, die nicht nur zu Spekulationen anheizen, sondern auch bereits bestehende auflösen. Ich habe mich mal ein bisschen umgesehen und neben harter Fakten auch die interessantesten Spekulationen für Euch zusammengetragen.

Was wir von Grand Theft Auto 5 erwarten dürfen

Alles dreht sich um Los Santos und deren umliegende Bergregion, ähnlich der von Los Angeles. Die Story wird in der heutigen Zeit stattfinden und unser Protagonist wird schon etwas älter sein. Er erwähnt zu Anfang, dass er sich zur Ruhe setzen möchte. Allerdings heißt hier alt nicht gleich Rentner, sondern wohl eher jemand, der um die 40 Jahre auf dem Buckel hat. Es dürfen wieder allerlei Autos gefahren werden, zu Wasser gibt es Jetskis und in der Luft wird es wohl endlich wieder verkehrsreicher sein. Es dürften dann auch hoffentlich wieder Flugzeuge benutzt werden, nachdem GTA 4 dahingehend versagte.

Die Waffen, siehe der Überfall in der 0:45 Minute, werden noch einmal fleißig aufgewertet. Entdeckt wurde dabei unter anderem eine schallgedämpfte AK47. Los Santos wird nicht die einzige Stadt bleiben, da sämtliche Autos mit San Andreas Nummernschildern ausgestattet sind. Ob allerdings Las Venturas und San Fierro mit dabei sind, ist noch nicht bekannt. Thema wird das Geld sein. Klingt banal, aber im Hinblick auf die Bauszene in der 0:40 Minute und der Möglichkeit, dass wir die Vercettis aus Vice City (spekuliert wird sogar, dass Tommy Vercetti, Protagonist aus Vice City, Teil der GTA 5 Handlung sein wird, es sogar in der Szene selbst ist) im größeren Stil wiedersehen werden, sowie der immer wieder angedeuteten Armut und Wandel der Stadt, wird es wahrscheinlich darum gehen, sich finanziell nach oben zu arbeiten. In GTA 4 hatten wir in der Hauptstory am Ende immerhin die Wahl, wenn auch mit bitterem Beigeschmack.

[youtube QkkoHAzjnUs]

Die Landschaft wird vielfältig werden. Typisch für San Andreas ist die Darstellung von möglichst unterschiedlichen Landstrichen. So sehen wir die grüne Berggegend für Touristen, das Anbaufeld mit darüber fliegenden Cropduster (Sprühflugzeug), die Wüste, einen modernen Windpark, Strand und die Stadt selbst, die ebenfalls so ziemlich jede soziale Schicht abdeckt.

Richtig spannend werden aber wieder die Easter Eggs. Denn da gibt es auch einige interessante Spekulationen, die zugleich Hinweise auf einen möglichen Releasezeitraum von Grand Theft Auto 5 geben könnten. Ausgangspunkt ist hierbei eine Quelle, die nach eigenen Aussagen für Rockstar arbeitet und wegen einiger sehr mutig formulierten Theorien, die durch den Trailer sogar eingetreten sind, und jetzt nicht unerwähnt bleiben sollten.

Interne Rockstar Quelle deckt auf!

Die wohl interessantesten Spekulationen gab es wenige Tage vor Veröffentlichung des Trailers, in dem eine anonyme Quelle mögliche Details ausplauderte, von denen bereits einiges auch im Video exakt so bestätigt wurde. Die Handlung wird im Jahr 2012 stattfinden und ein Teil wird auch die Weltuntergangsstimmung, im Zusammenhang mit dem Ende des Maya-Kalenders am 21. Dezember 2012, parodieren. Der Spieler startet in Los Santos (als Referenz auf Los Angeles), soll Adrian heißen und spanischer Herkunft entstammen. Weil man wieder fleißig in die Schublade für amerikanische Klischees greift, werden wir uns mit verschiedenen rivalisierenden Gangs prügeln dürfen.

Verraten wird auch, zugegebenermaßen unter minimaler Erwartung, eine Erweiterung des Multiplayer-Modus auf 32-Spieler für die Konsolenbesitzer und 64 Teilnehmer für die PC-Nutzer. Hinzu kommt ein neuer Modus namens Coop-Story, in dem dann wohl mehrere Spieler gleichzeitig an der Story spielen dürfen. Hier wird auch erwähnt, dass San Andreas, San Fierro (in Anspielung auf San Francisco) und Las Venturas (Las Vegas) beinhalten wird, auch wenn der Trailer hierzu noch nichts zeigte. Allerdings ist auch zu vermuten, dass sich Rockstar die beiden anderen Städte für separate Trailer zurückhält.

Will man die Weltuntergangsstimmung einfangen und das Jahr 2012 als Jahr der Handlung nehmen, dann ist auch zu erwarten, dass wir zum Jahresende 2012 das Spiel in den Läden sehen werden. Allerspätestens Anfang 2013. Gewagt ist die Aussage, dass man diesmal zeitgleich Konsole und PC veröffentlichen will, was ein Novum für die GTA-Serie wäre, da bisher gut ein halbes Jahr zwischen der Veröffentlichung der Konsolen- und der PC-Variante lag.

Bandenkriege werden ein wichtiges Element werden. Neben dem Kampf um Territorien, darf jede Gang dies jetzt auch mit einem eigenen Graffiti markieren. Alternativ lässt sich ein eigens kreiertes Graffiti hochladen und an die Wände sprühen. Passenderweise gibt es auch wieder richtiges Car Modding, wo wir unseren Lowrider „pimpen“ können, um dann mit unseren „Homies“ auf der Straße zu „cruisen“.

Eine völlig andere Spekulation dreht sich um die Szene, in der ein Türsteher jemanden aus einem Club wirft. Hier will man Luis Lopez, der Bodyguard und Protagonist aus Grand Theft Auto 4: The Ballad of Gay Tony, erkennen. Ziemlich vage für meinen Geschmack aber immerhin wird Nico Bellic aus der Hauptstory von GTA 4 öfters erwähnt. Nicht zuletzt, weil die Story in Grand Theft Auto 5 direkt an jener Story anschließen soll.

Radio-Stationen, wechselnder Charakter und vier alternative Enden für die Story

Da es sich im Folgenden um die womöglich echte Story handeln könnte, sei hier eine Spoiler-Warnung einfach mal angebracht.

Sollte die Quelle Recht behalten, dann wird unser Protagonist am Ende sterben. Der Spieler soll aber weiterhin nach Abschluss der Story das Spiel spielen können, nur wird er dies mit dem Bruder tun, der das Geld, um das es in der Story gehen soll, erbt. Ja, nur um was für Geld geht es eigentlich? Zu Anfang kommt per Schiff eine riesige Ladung Drogen nach San Andreas, an der wir irgendwie beteiligt sind. Die soll natürlich zu Geld gemacht werden. Ideal in der Stadt, in der Drogen nicht nur von Gangs oder abgewrackten Prostituierten genommen werden, sondern auch von den Stars hoch oben auf den Vinewood-Hügeln (Referenz zu den Hollywood-Hügeln nördlich von L.A.). Dabei wird direkt an der Zeitlinie von GTA 4 angeknüpft, wohl auch deswegen werden GTA 4 Spieler sehr vertraute Dinge zu hören bekommen.

Typisch für ein Open World Game, wird Grand Theft Auto 5 nicht nur die Hauptstory brav abhandeln, sondern etliche Minijobs, Nebenmissionen und die erwähnten Bandenkriege anbieten. Konkretere Details lässt aber auch die anonyme Quelle nicht vom Stapel. Als Story-Abschluss soll es zwei mögliche Enden mit gutem und zwei weitere mit schlechtem Ausgang geben. Was in GTA 4 mit der Entscheidung bei Schlüsselszenen den Spieler überlassen wurde und zu eher harmlosen Spielwendungen führte, soll in GTA 5 noch extremere Auswirkungen auf den Handlungsverlauf haben.

Neun Radiosender soll es geben. Wie immer wird dies eine bunte Mixtur aus verschiedensten Genres. Rock, Rap, Pop und Country werden ziemlich sicher dabei sein. Man verspricht eine größere Abwechslung als bei den doch recht einheitlichen Radiostationen aus Liberty City. Ungefähr ähnlich der Abwechslung, die uns San Andreas bieten wird. Denn wo Liberty City durch Details einer Großstadt von der Ostküste punktete, ist San Andreas das Gegenstück der Westküste der USA und beschränkt sich nicht nur auf die Stadt. Gehen wir mal davon aus, dass Las Venturas dabei sein wird, so werden wir hier wieder eine schicke Referenz auf Las Vegas erhalten und Geld spielt in dieser Stadt sowieso eine ganz große Rolle, also perfekt für das Storythema.

Bei San Fierro lässt sich ein Blick auf das GTA-Gegenstück der Golden Gate Bridge erhaschen und was San Francisco noch an interessanten Orten zu bieten hat. Insgeheim gibt es aber noch einen vierten Ort der San Andreas Fans begeistert und ebenfalls mit von der Partie sein dürfte, nachdem auch bekannt ist, dass die Nationalgarde und das Militär im Spiel vorkommen werden. Area 69, eine Anspielung auf das Area 51. Vielleicht bekommen wir ja diesmal ein Alien vor die Kamera?

Was auch immer Rockstar uns präsentieren wird, es steht ganz oben auf meiner Liste und wird gekauft, selbst wenn es wieder heißt, dass man als Steam-Nutzer nicht nur einen Steam-Account braucht, sondern auch eine Windows Live ID und zudem noch beim Rockstar Social Club angemeldet sein muss. Wer jetzt selbst ganz heiß auf das Spiel ist, aber bisher noch nicht GTA: San Andreas gespielt hat (Skandal!), der sollte sich das Spiel von 2004 schnellstens günstig beim Dealer des Vertrauens holen. Zum konkreten Releasedatum lässt sich ebenfalls spekulativ etwas im Trailer finden. Wer genauer hinschaut, entdeckt sehr oft die Zahl 2405, jene Zahl deutet auf einen 24. Mai hin und wenn man den Zyklus von GTA 4 auf GTA 5 von 7 Monate zwischen Release und Ankündigung überträgt, dann könnte der Sommer 2012 verdammt heiß werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.