Gestorben: Kinolegende Alida Valli

Von einer neuen Ingrid Bergman schwärmte Produzent David O. Selznick, als er Alida Valli 1947 in die USA holte. Er engagierte die 26-Jährige für Hitchcocks „Der Fall Paradine“, wo sie die Mordverdächtige Maddalena verkörperte. Zur Berühmtheit avancierte „Valli“, wie man sie in Hollywood kurz und bündig nannte, durch den Part der Anna in Carol Reeds legendärem Noir-Krimi „Der dritte Mann“ (1949) neben Joseph Cotten und Orson Welles.
Als nach Flops das Publikum wegblieb, kehrte Alida Valli in ihr geliebtes Italien zurück, wo ihre Karriere auch begonnen hatte.
Geboren 1921 in Pola (heute Pula in Kroatien) als Alida Maria Laura von Altenburger, kam sie mit dreizehn nach Cinecittà, spielte in leichten Komödien, bis sie für das Drama „Piccolo mondo antico“ (1940) in Venedig als beste Darstellerin prämiert wurde. Mit Anfang zwanzig war die Brünette mit der aristokratischen Aura eine Ikone, Italien lag ihr zu Füßen. Von Mussolini und seinem Regime wollte Alida Valli allerdings nicht geliebt werden: Während des Zweiten Weltkriegs lehnte sie mehrere Rollen in Filmen ab, die ihr als blanke faschistische Propaganda erschienen, und musste bei Freunden in Rom untertauchen.
Nach dem erwähnten Zwischenspiel in Hollywood war sie Anfang der 50er Jahre nun zurück in Italien. In den folgenden zwei Jahrzehnten rissen sich die Regieberühmtheiten um sie – ob Visconti („Senso“, 1954), Antonioni, Chabrol, Pasolini oder Bernardo Bertolucci, der sie in „Die Strategie der Spinne“ (1969) besetzte.
Ein „schauerliches“ neues Zuhause fand Valli später im Horrorkino. Mit ihrer Grandezza, die sie wunderbar ins Diabolische kippen lassen konnte, veredelte Alida Valli etwa die exzentrischen Grusel-Opern eines Dario Argento, der sie in „Suspiria“ (1977) und „Inferno“ (1980) auftreten ließ.
Unter den vielen Preisen und Ehrungen, die der Grande Dame zuteil wurden, sei der Goldene Löwe 1997 für ihre Verdienste um das italienische Kino erwähnt. Am heutigen Montag wird Alida Valli in Rom beerdigt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.