Formel 1 in Hockenheim – Der Große Preis von Deutschland

Das schnelllebige Geschäft der Formel 1 kennt keine Traditionen und Gefühle, weshalb traditionelle Strecken wie der Hockenheimring oder Magny Cours von Jahr zu Jahr immer mehr unter Druck geraten. Die neuen Märkte in Asien scheinen für die Verantwortlichen im Moment attraktiver als jene auf dem europäischen Kontinent. So haben die Veranstalter bereits ein Minus von knapp drei Millionen Euro eingeplant, nur um den Standort Hockenheim für die Formel 1 zu erhalten. Die Gebühren, die jedes Jahr von Bernie Eccelstone erhoben werden, haben mittlerweile astronomische und unrealistische Höhen erreicht. Mit diesen wirtschaftlichen Problemen setzen sich fast alle europäischen Kurse auseinander, während in Asien die Formel 1 zur Geldmaschine wird.

Aus sportlicher Sicht verspricht diese Saison jede Menge Spannung. Gleich vier Fahrer können an diesem Wochenende die Führung der Fahrerwertung übernehmen.  Felipe Massa, Lewis Hamilton und Kimi Räikkönen haben jeweils 48 Zähler auf ihrem Konto, kurz dahinter folgt Robert Kubica mit 46 Punkten. Auch Nick Heidfeld, der beim Großen Preis von England Zweiter wurde, könnte mit 36 Punkte zur Halbzeit der Formel 1 noch einmal im Kampf um die Spitze eingreifen. Die anderen deutschen Fahrer, wie Nico Rosberg, Sebastian Vettel, Timo Glock und Adrian Sutil wollen natürlich vor heimischer Kulisse ein sehr gutes Rennen abliefern.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.